Melania Trump: Donald Trump scherzt über Trennung - so reagiert die First Lady

Melania Trump muss an der Seite von Donald Trump viel einstecken. Jüngst machte sich der US-Präsident über die angebliche Ehekrise lustig. Ein Verhalten, dass seine Frau verletzt und empört 

Ein Scherz von Donald Trump, 71, über die Ehekrise mit Melania Trump, 47, soll die First Lady tief verletzt haben, berichtet die US-Website "HollywoodLife". 

Donald Trump: Dieser Joke ging daneben 

Trump erschien am vergangenen Samstag, den 3. März, als Ehrengast bei einem Dinner der Journalistenvereinigung "Gridiron Club". In einer Rede packte er gleich zwei heiße Eisen an: Das Personalkarussell im Weißen Haus und die Gerüchte um Eheprobleme mit der First Lady. "So viele Leute haben das Weiße Haus verlassen", sagte Trump laut "CNN" über die 18 Mitarbeiter, die seit seiner Vereidigung am 20. Januar 2017 ihren Dienst quittiert haben. "Jetzt stellt sich die Frage, die jeder immer stellt: Wer wird der Nächste sein, der geht [Politikberater] Stephen Miller oder Melania?"
Ein Galgenhumor, der bei seiner Frau nicht gut angekommen sein soll. "Melania ist mittlerweile an Donalds Humor gewöhnt, und normalerweise achtet sie nicht darauf, aber sie war wirklich nicht glücklich darüber, Teil einet seiner Witze zu sein", zitiert "HollywoodLife" einen Insider. "Sie vor einer großen Menschenmenge zum Gegenstand eines Witzes zu machen, ist unangebracht und respektlos". 

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Mut zur Farbe - Melania Trump wählte für die Einladung zum Tee bei den britischen Royals eine gewagte Cape-Kleid-Kombi aus. Zu dem eleganten knallgelben Valentino Cape trug die First Lady gekonnt im Colour-Blocking-Stil ein fuchsiafarbenes Kleid und Louboutin-Pumps.  
Anlässlich des 70. Jubiläums der NATO empfing Queen Elizabeth unter anderem Melania Trump. Die First Lady von Amerika fällt dabei nicht nur durch ihren Größenunterschied auf, der moderne Schnitt des zitronengelben Capes hätte nicht kontrastreicher zum Look der Monarchin sein können. 
Melania Trump stimmt blumengeschmückt die Weihnachtszeit ein. Wer jetzt an Blumenbouquets gedacht hat, der hat weit gefehlt. Die First Lady von Amerika setzt beim Weihnachtsbaum-Stellen im Weißen Haus auf einen mit Rosenmuster verzierten Jacquard-Mantel von Dolce & Gabbana. Der dunkle Rotton der Blüten  wird in der Sohle ihrer Velours-Leder-Stiefel von Louboutin wieder aufgegriffen ansonsten hält Melania Trump ihren Look in dezentem Schwarz. 
Ein Outfit ganz nach Melania Trumps Geschmack: Bei einem offiziellen Termin in Washington kombiniert die Ehegattin von Donald Trump zur Lederbluse von Equipment eine schlichte, dunkelgrüne Anzugshose. Ein brauner Ledergürtel des amerikanischen Designers Ralph Lauren runden den recht schlichten Look ab. Herrlich normal: Melania recycelt ihre innig-geliebten Loafer mit Schlangen-Print von Zara für rund 45 Euro. 

330

Geringe Gegenwehr von Melania Trump 

Nicht das erste Mal, dass sich die gebürtige Slowenien von ihrem Mann allerhand bieten lassen musste. Dem rüden Verhalten wird die First Lady, zumindest öffentlich, nichts entgegensetzen, prophezeit der Insider. "Wie immer wird sie wahrscheinlich nur grinsen und es ertragen, weil sie nur zu gut weiß, dass es keinen Sinn hat, Donald mit verletzten Gefühle zu konfrontieren". Der ernüchternde Grund: Die 47-Jährige wisse, dass sie niemals einen Streit mit dem US-Präsidenten gewinnen könne, "weil es nicht die Art sei, wie ihre Beziehung funktioniert." Doch wer Melania Trump beobachtet, weiß: Rache serviert sie gerne kalt. Und sei es nur in Form einer ausgeschlagenen Hand ... 

Donald Trump

Pikante Details über seine Qualitäten als Liebhaber

Donald Trump und "Stormy Daniels" sollen sich sehr nahe gekommen sein. 
Über ein Jahr soll sich Donald Trump heimlich mit Stephanie Clifford getroffen haben und zahlte angeblich eine stattliche Summe für das Schweigen der Porno-Darstellerin.
©Gala



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche