Melania Trump : Sie äußert sich zum Skandal um Stormy Daniels

Was denkt Melania Trump über die Affäre ihres Mannes mit dem Porno-Star Stormy Daniels? Über eine Sprecherin äußert sie sich 

Melania Trump, 47, wagt den Schritt in die Öffentlichkeit und gibt über ihre Sprechern ein Statement zum Thema Stormy Daniels ab. Mit dem Porno-Star soll Donald Trump, 71, sie 2006 betrogen haben.

Melania Trump von Stormy Daniels gedemütigt 

Am Sonntagabend gab Porno-Darstellerin Stormy Daniels, 39, in der TV-Sendung "60 Minutes" ein viel beachtetes Interview, in dem sie über ihre Affäre mit dem jetzigen US-Präsidenten sprach. Unter anderem erzählte sie, sie habe Trump den Hintern verhauen, er habe sie mit seiner Tochter verglichen und sein Team habe danach versucht, sie einzuschüchtern. Das alles sei 2006 passiert, kurz nachdem die jetzige First Lady Melania Trump, 47, den gemeinsamen Sohn Barron, 12, zur Welt gebracht habe.

Das sagt die First Lady zur Untreue von Donald Trump 

Zwar hat sich Melania Trump nicht persönlich zu den Enthüllungen geäußert. Dafür hat ihre Sprecherin Stephanie Grisham in ihrem Sinne das Wort ergriffen und um einen respektvollen Umgang der Medien mit dem 12-jährigen Sohn des US-Präsidentenpaares gebeten. "Im Bewusstsein, dass die Medien Spekulationen und schwachsinnigen Klatsch lieben, möchte ich die Leute daran erinnern, dass ein minderjähriges Kind involviert ist, dessen Name möglichst aus allen Nachrichten und Berichten herausgehalten werden sollte", twitterte die Sprecherin der First Lady.

Porno-Star Stormy Daniels gibt Interview über Trump

Mit DIESER Enthüllung hat keiner gerechnet

Donald Trump und Stormy Daniels liefern sich einen Rechtsstreit 

 

Und was sagt Donald Trump?

Der US-Präsident selbst hat sich bislang ebenfalls noch nicht direkt zu dem Interview geäußert. Auf Twitter gab Donald Trump lediglich bekannt: "So viele Fake News. Sie waren nie umfangreicher und ungenauer. Aber alles in allem geht es unserem Land gut." Trump war zum Zeitpunkt der Ausstrahlung des Stormy Daniels-Interviews bereits wieder im Weißen Haus in Washington, wie US-Medien übereinstimmend berichten. 

Melania Trump ist nicht an der Seite ihres Mannes

Allerdings ohne Ehefrau Melania. Die First Lady ist mit Sohn Barron in Florida geblieben, nachdem die Familie am Freitag gemeinsam dorthin gereist war. Melania Trump verbringt die amerikanischen Frühjahrsferien, auch als "Spring Break" bekannt, mit ihrem Sohn in Florida, wie ihre Sprecherin "USA Today" bestätige. Das sei "Familientradition" und "bereits seit einiger Zeit geplant" gewesen. Die First Lady soll rund eine Woche in Mar-a-Lago bleiben.

Donald, Melania, Ivanka & Co.

Eine schrecklich nette Präsidentenfamilie

4. Juli 2018  "The Look of Love" (zu Deutsch: Der Blick der Liebe) könnte der Titel dieses Bildes von Melania und Donald Trump sein - und das ist etwas Besondere: Zeigt sich Melania sonst eher unterkühlt und kontrolliert an der Seite ihres Mannes, scheint dieses glückliche und ungezwungene Lächeln von Herzen zu kommen. Zusammen feiert das Paar mit Gästen im Weißen Haus den Unabhängigkeitstag der USA, den wichtigsten Feiertag des Landes. 
4. Juli 2018  Kein Unabhängigkeitstag ohne Feuerwerk: Donald und Melania Trump schauen sich das Farbenspiel am Himmel vom Balkon des Weißen Hauses an.
14. Juni 2018  "Happy Birthday, Papa! Ich liebe dich so sehr!" Mit dieser Liebeserklärung und einem Familienfoto in Schwarz-Weiß gratuliert Tiffany Trump ihrem Vater Donald zu dessen 72. Geburtstag. Das Besondere: Auch das jüngste Kind des Präsidenten, Barron Trump, ist zu sehen. In der Regel wird der 12-Jährige aus der Öffentlichkeit herausgehalten. 
28. Mai 2018  Donald Trump Jr. wird von seinen "kleinen Monstern" Chloe und Spencer um vier Uhr morgens geweckt, um mit ihrem Papa spielen zu können.  

52

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche