VG-Wort Pixel

Donald + Melania Trump Negativ-Rekord nach vier Jahren Amtszeit

Donald und Melania Trump
Donald und Melania Trump
© Getty Images
Melania und Donald Trump waren das teuerste US-Präsidentenpaar aller Zeiten – zumindest in puncto "Sicherheitskosten".

Als Donald Trump, 74, im Januar 2017 ins Weiße Haus nach Washington zog, fehlte Ehefrau Melania Trump, 50. Die First Lady war in New York, der Heimat der Familie, geblieben. Sohn Barron (damals 10) sollte dort in Ruhe sein Schuljahr beenden, lautete damals die offizielle Erklärung. Inoffiziell soll sie die Zeit genutzt haben, um den Ehevertrag mit ihrem Mann neu auszuhandeln. So oder so: Erst im Juni, nach fünf Monaten Amtszeit, zogen Melania und Barron zum US-Präsidenten. In der Öffentlichkeit sorgte das Vorgehen für Kritik. Der Grund: die Finanzen.

Melania und Donald Trump verursachen XXL-Rechnung

Für den Secret Service und die Polizei waren die aufgeteilten Trump-Haushalte ein Supergau: Statt nur an einem Ort für ultimative Sicherheit sorgen zu müssen, musste auch der "Trump Tower" rund um die Uhr bewacht werden. Kostenpunkt laut "The Washington Post“: 500.000 Dollar – umgerechnet 407.000 – pro Tag! Schon im März 2017 benötigte der Secret Service eine Notfall-Finanzspritze von 28,3 Millionen US-Dollar (23 Millionen Euro), um das Eigentum zu sichern, berichtet "Mercury News".

Negativ-Rekord nach Amtszeit der Trumps

Durch den Schutz der dreistöckigen Penthouse-Wohnung in New York seien Sicherheitskosten verursacht worden, die in der Geschichte der US-Präsidentschaft ihresgleichen suchen, urteilt "Washington Post"-Journalistin Carol Leonnig in ihrem neuen Buch. Auf unglaubliche 600 Millionen Dollar (489,5 Millionen Euro) schätzt sie die Security-Rechnung nach der Ära Donald und Melania Trump.

"Zero Fail: The Rise and Fall of the Secret Service" von ist Carol Leonnig am 18. Mai 2021 erschienenen.

Verwendete Quelle: dailystar.com, mercurynews.com

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken