Donald + Melania Trump: Blick hinter die Kulissen - so leben sie wirklich im Weißen Haus

Was hinter den verschlossenen Türen des Amtssitzes von Donald und Melania Trump in der Pennsylvania Avenue 1600 in Washington vorgeht, würden viele gerne wissen. Die "Washington Post" gibt Einblicke in ihren Alltag 

Donald und Melania Trump, das aktuelle Präsidentenpaar der Vereinigten Staaten von Amerika

Der Tag für Melania Trump, 48, und Donald Trump, 71, beginnt getrennt - jeder von ihnen hat sein eigenes Schlafzimmer. Während der Präsident, so schreibt es die renommierte US-Zeitung "Washington Post", um 5.30 Uhr morgens mit TV-Nachrichten und Twitter in den Tag starte, erwache die First Lady "ein wenig später" und bereite ihren Sohn Barron Trump, 12, für die Schule vor. Ist er aus dem Haus, widmet sie sich ihrer Rolle als First Lady. Auch hier gilt: räumliche Trennung!

Melania Trump lebt ihr eigenes Leben

Melania verbringe viel Zeit im Weißen Haus, lassen Mitarbeiter die "Washington Post" wissen, und habe ein sehr gutes Verhältnis  zum Personal. Die 48-Jährige hat ihre Büros im East Wing bezogen. Das Oval Office hingegen liegt im berühmten West Wing am entgegengesetzten Ende des Gebäudes. Diese Anordnung ist aber keine trump'sche Entscheidung, sondern Tradition: Auch Michelle Obama und Hillary Rodham Clinton hatten ihre Büros getrennt vom US-Präsidenten. Allerdings: Melania habe "de facto eine Wand" zwischen den Flügen errichtet, heißt es in dem Artikel. "Sie geht nur selten in den West Wing", sagt ein Insider und wenn, dann für offizielle Termine. Mittagspause mit Donald - Fehlanzeige. 

Melania Trump

Keine Scheidung von Donald Trump - und ER ist der Grund

Melania Trump ist in der Zwickmühle 


Die First Lady startet durch

Während Trump - mehr oder weniger - die Amtsgeschäfte leitet, gewinnt Melania im Weißen Haus zunehmend an Macht. War es von der Wahl am 8. November 2016 bis im Sommer 2017 Ivanka Trump, die als wahre First Lady gehandelt wurde, hat sich das Blatt nach dem Einzug von Melania im Juni 2017 gewendet. Nun ist sie es, die Meetings abhält, an der Seite ihres Mannes auftritt, ihn auf Auslandsreisen begleitet und berät. Ivanka hingegen verschwindet sukzessive aus dem Rampenlicht. Am heutigen Montagabend deutscher Zeit (7. Mai) wird Melania endgültig ihre Rolle einnehmen: Zum ersten Mal gibt sie eine Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses. In dieser will sie die mit Spannung erwartete Verkündung machen, welchen Initiativen sie sich als First Lady künftig widmen wird. Bekannt ist bisher nur, dass sie sich primär zum Wohle von Kindern einsetzen will. 
Mit einem Detail könnte Melania beweisen, dass sie ihren eigenen Kopf hat: Während ihr Mann auf Twitter regelmäßig politische Gegner und unliebsame "Fake News"-Vertreter beschimpft, will sie sich, unter anderem, gegen Social-Media-Mobbing einsetzen. 

Neue Frau für Donald Trump

Disney-Darstellerin arbeitet jetzt für US-Präsidenten

Neue Frau für Donald Trump: Disney-Darstellerin arbeitet jetzt für US-Präsidenten
Sie ist blond, jung und kommt aus dem Showgeschäft - Caroline Sunshine arbeitet ab sofort für den US-Präsidenten Donald Trump als Presseassistentin.
©Gala

Donald Trump braucht seine Frau

Viele Politik-Analysten glauben, dass Trump Melania für eine Wiederwahl brauchen wird. Sie ist deutlich beliebter als er und könnte ihm wichtige Sympathiepunkte bescheren. Nie hat sie sich öffentlich über all seine Affären und anderweitigen Fehltritte geäußert, hielt - bis auf einige kleine Seitenhiebe - stets zu ihm. Für Trump ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor: Noch nie hat sich ein amtierender US-Präsident scheiden lassen. Auch wenn sich Trump gerne im Rampenlicht sonnt: Eine Trennung von Melania wäre ein Image-Schaden, den er nicht wieder wettmachen könnte.

Auch im Private getrennt

Endet der Arbeitstag im Weißen Haus, soll das Paar weiterhin mehr getrennte denn gemeinsame Wege gehen. Abendessen zu zweit beziehungsweise zu dritt mit Barorn gebe es nicht oft, berichten Insinder. Bilder, die das Paar regelmäßig an Freitagen beim Besteigen der Air Force One auf dem Weg ins Luxus-Wochenendomizil Mar-a-Lago zeigen - mehr Schein als Sein. "Der Präsident golft oder isst mit Politikern, Geschäftsführern oder Medienvertretern auf der Terrasse, während Melania oft nirgends zu sehen ist", schreibt die "Washington Post". 

Ist die Liebe der Trumps gescheitert?

Die Spekulationen um den Zustand der Ehe - sie sind so alt wie Trumps Amtszeit. "Melania ist eine würdevolle, private Person und hält ihr Privatleben privat und das geht niemanden etwas an", sagt die langjährige Freundin von Melania, Stephanie Winston Wolkoff. Zu dem immer wieder diskutierten Beziehungsstand der Trumps stellt sie klar: "Sie sind kein Paar, das einfach nur so Händchen hält. Sie ist eine konservative Europäerin und das [öffentliche Zärtlichkeiten] ist nicht, wie sie ist." 

US-Präsident Donald Trump + First Lady Melania Trump

15 Fotos, auf denen sie wirklich glücklich aussehen

Eine neue Frau an Donalds Seite: Während des New Yorker Filmfestivals im Jahre 1998 zeigt sich der spätere US-Präsident frischverliebt mit seiner Freundin Melania.
Im April 2004 zeigt Melania, die damals noch Knavs mit Nachnamen heißt, dass das Klischee der bösen Stiefmutter auf sie nicht zutrifft. Gemeinsam mit Donald und seiner Tochter Ivanka besucht das Model eine Benefiz-Gala mit dem klangvollen Namen "Dangerous Liaisons: Fashion and Furniture in the 18th Century" im Metropolitan Museum of Art in New York.
Im Oktober 2004 freuen sich Donald Trump und Melania auf ein luxuriöses Mittagessen im New Yorker Hilton Hotel. Ein halbes Jahr zuvor, am 26. April, hatte der Immobilien-Tycoon mit einem 1,5 Millionen Dollar teuren Ring um die Hand seiner Liebsten angehalten.
Gestatten: Hier kommt Mrs. Trump! Der Milliardär hat seinem Model am 22. Januar 2005 das Jawort gegeben. Knapp zwei Wochen später, am 9. Februar, besucht das frisch verheiratete Paar die "New York Fashion Week". Nicht zu übersehen: Sie schweben auf Wolke sieben.

15

 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche