Mel B. verrät in Radioshow: Victoria Beckham ist doch bei Spice Girls-Konzert dabei

Endlich sind die Spice Girls zurück - leider ohne Victoria Beckham. Oder doch nicht? In einer Radioshow platzt es jetzt aus Mel B. heraus: Posh Spice soll beim Konzert im Londoner Wembley Stadion dabei sein

In der Londoner "Heart Breakfast"-Show verrät Mel B., dass Victoria zum Konzert im Wembley Stadion kommt 

Seit Montag (5. November) steht fest: Die Spice Girls starten eine Comeback-Tour - leider ohne Victoria Beckham, 44. Doch Mel B. weiß scheinbar mehr: In der Früshtücks-Radioshow "Heart Breakfast" meint sie nun, dass Posh Spice beim Konzert im Wembley Stadium dabei sei. Zusammen mit den drei anderen Spice Girls Emma Bunton, 42, Melanie C., 44, und Geri Halliwell, 46, war die Sängerin nun in der Londoner Radio-Sendung zu Gast, die Emma normalerweise mit Kollege Jamie Theakston, 47, moderiert.

Victoria Beckham nicht bei Spice Girls-Tour dabei, oder?

Victoria Beckham hat in den vergangenen Wochen bereits mehrfach dementiert, dass sie bei der Comeback-Tour durch Großbritannien dabei sei. Zuletzt wünschte sie ihren Mädels über Instagram "viel Liebe und Spaß für die Tour im nächsten Jahr", erklärte im gleichen Atemzug aber auch, dass sie nicht mit den anderen auf die Bühne gehe. Mel B. will Victorias Absage aber nicht akzeptieren.

Mel B.: "Sie kommt zu unserem Konzert im Wembley Stadium"

Nächstes Jahr im Juni startet die UK-Tour der kultigen Girlband mit vorerst sechs Terminen. Der Radiomoderator fragte in die Runde: "Wie schwierig war es die Entscheidung zu treffen, ohne Victoria auf Tour zu gehen?" Mel C. gibt zu verstehen, dass die Entscheidung hart gewesen sei, "weil sie immer noch ein wichtiger Teil der Band ist." Und dann platzt es aus Mel B. heraus: "Aber sie kommt am 14. Juni zu unserem Konzert im Wembley Stadium!" Ob sie als Gast oder tatsächlich auf der Bühne stehen wird, ließ die Musikerin unklar. Bis auf die lachende Emma ist die Reaktion der anderen verhalten, was darauf hindeutet, dass Mel B. tatsächlich etwas verrät, was sie noch nicht ausplaudern durfte. Es bleibt also spannend! Die Fans wären sicherlich außer sich vor Freude, die fünf in Originalbesetzung auf der Bühne zu sehen. Zuletzt war das nämlich im Dezember 2012 der Fall, bei der Premiere des Spice-Girls-Musicals "Viva Forever!" in London.

Zwischen Erinnerung und Gegenwart

So sehen die Stars der 2000er-Jahre heute aus

Von 2006 bis 2011 bilden Bahar Kizil, Senna Gammour und Mandy Capristo die erfolgreiche Popstars-Band "Monrose". Mit Songs wie "Shame" und "Hot Summer" stürmen sie die Charts und sind das musikalische Highlight vieler Events.
Acht Jahre nach dem Aus der Band hat sich Bahar Kizil extrem weiterentwickelt - musikalisch, optisch und persönlich. Anstatt sich in Girlband-Normen zwängen zu lassen, ist sie jetzt ihr eigener Boss und tritt viel selbstbewusster auf.
Senna Gammour, die ihr Herz schon immer auf der Zunge trug, kann sich nachdem Ende von Monrose einen Namen als coole Unterhalterin machen und geht mit einem eigenen Programm auf Tour. Auf der Bühne nimmt sie wie schon zu Popstars-Zeiten kein Blatt vor den Mund und gibt frei heraus und mit viel Ironie Ratschläge in Sachen Männer. Außerdem schreibt sie den Bestseller "Liebeskummer ist ein Arschloch".
Am meisten im Rampenlicht bleibt wohl Mandy Capristo stehen. Vor allem ihre Beziehung zu Mesut Özil (2013-2014) bringt ihr mediales Interesse ein. Im Herbst 2018 kehrt sie dann im Musical "Aladdin" auf die große Bühne zurück, in 2019 arbeitet sie weiter an einem eigenen Album.

63

Verwendete Quellen: Instagram, Twitter

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche