VG-Wort Pixel

Mehmet Kurtulus "Sicherheit betäubt"

Mehmet Kurtulus
Mehmet Kurtulus
© Paul Ripke
Im Gespräch mit GALA sprach Mehmet Kurtulus über den Mut, neu anzufangen, und seine Lust am freien Fall

Viele erklärten ihn für verrückt als er seine Rolle als Ermittler Cenk Batu freiwiliig aufgab - Mehmet Kurtulus selbst empfand das als notwendigen Schritt. "Wenn ich immer auf Sicherheit setzen würde, dann würden wir jetzt wahrscheinlich über meinen zwöflten "Tatort"-Fall reden. Sicherheit beruhigt, aber sie betäubt auf Dauer auch", sagte der Schauspieler im Interview mit GALA. "Ich muss den Mut haben, mal ins kalte Wasser zu springen. Denn wenn du neugierig bist, dann geht's im Leben immer weiter. Auch mit 70 Jahren kann man ihm noch eine andere Richtung geben!"

"Ich musste mich selbst kneifen"

Nach einer Kreativpause und Nebenrollen in deutschen Kinoproduktionen wie "Honig im Kopf" meldet sich der 43-Jährige an diesem Donnerstag mit einer internationalen Actionkomödie zurück: In "Big Game" spielt er neben Hollywood-Star Samuel L. Jackson. "Ich musste mich selbst immer wieder kneifen und erst mal realiseren, dass dieser Mann wirklich die Ikone aus "Pulp Fiction" ist, so Kurtulus. "Das war eine unwirkliche Situation." Seine Rolle - ein Terrorist - berachtet er als Geschenk des Himmels: "Es passiert nicht oft in einem Schauspielerleben, aber manchmal erlebst du den Glücksfall, dass der Anruf kommt."

Das ganze Interview finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 18. Juni, im Handel) oder testen Sie 8x GALA mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken