VG-Wort Pixel

Meghan Markle Sie bekam Morddrohungen!

Meghan Markle
© Getty Images
Meghan Markle, die Frau an Prinz Harry Seite, muss derzeit viel Kritik und negative Schlagzeilen wegstecken. Doch schon vor ihrer royalen Beziehung war die Schönheit Fan-Hass ausgeliefert

Seitdem Gerüchte um eine Beziehung zwischen Prinz Harry und Meghan Markle kursoeren, sind über die US-Schauspielerin Kommentare und Nachrichten rassistischen Ursprungs im Umlauf. Auch durch ihre Rolle der Rachel in der Serie "Suits" hatte die 35-Jährige in der Vergangenheit nicht nur positives Feedback.

Meghan Markle bekam Morddrohungen

Wie Markle im britischen Frühstücksprogramm "Good Morning Britain" dem Journalisten Piers Morgan im Juni erzählte, habe sie sogar Morddrohungen erhalten. Grund dafür ist die Affäre ihres Charakters Rachel Zane: "Die Menschen wollten mich töten! Nicht Rachel...MICH!", soll sie in dem Interview verraten haben. "Ich wusste vorher nicht, wie viele Emojis mit Waffen und Messern es gibt. Es war sehr unangenehm!". Als Rachel ihre Affäre aufgab, sollen auch die Morddrohungen weniger geworden sein. Zu dem Zeitpunkt des Interviews war Meghan frisch getrennt und wollte erst mal wieder als Single Fuß fassen.

Belästigung durch die Presse

Prinz Harry hatte Meghan Markle kürzlich in einem offiziellen Statement seine Freundin genannt, aber auch gleichzeitig den unlauteren Umgang der Presse mit der Beziehung scharf kritisiert. Die Schauspielerin, dessen Mutter Afro-Amerikanerin ist, rückte durch ihre royale Beziehung quasi über Nacht in den Fokus der weltweiten Presse.

cru Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken