VG-Wort Pixel

Meghan Markle Wie ihre Halbschwester jetzt mit ihr Geld machen will

Meghan Markle: Wie ihre Halbschwester jetzt mit ihr Geld machen will
Meghan Markles Halbschwester Samantha stellt im britischen Fernsehen ihr neues Buch vor und spricht offen über die ''Suits''-Schauspielerin

Sie hatten jahrelang keinen Kontakt, doch nun will Samantha Grant, 52, die Halbschwester von Schauspielerin Meghan Markle, 36, ein Buch über die Freundin von Prinz Harry veröffentlichen. Am Montagmorgen stellte sie dieses im britischen Frühstücksfernsehen vor. Dabei gab es überwiegend negative Kritik für die 52-Jährige. 

Buch über Meghan Markle und Prinz Harry

In der Sendung ''Good Morning Britain'' bestätigte die Halbschwester, dass sie ein Buch über ihre Schwester Meghan und Prinz Harry, 33, schreibt - der Titel lautet: "The Diary of Princess Pushy's Sister". Das Buch soll ein Rückblick auf ihr Leben sein. Sie betont, dass es keine niedermachende Erzählung, sondern viel mehr ''eine wunderschöne, warmherzige und geistreiche Geschichte über unser Leben und mein Leben'' wird.

Fiese Kritik der Zuschauer 

Die Mehrzahl der Zuschauer finden es allerdings nicht richtig, dass die 52-Jährige mit der neuen Aufmerksamkeit und der wachsenden Prominenz ihrer Halbschwester Geld verdienen will. In den sozialen Netzwerken wird Samantha Grant als Blutsaugerin und geldgierig beschimpft.

Halbschwester spricht offen über Megan

Samantha soll in der Vergangenheit schlecht über ihre Halbschwester gesprochen haben. Sie soll die US-Schauspielerin als selbstsüchtig beschrieben haben. In dem Interview widersprach Samantha dem: ''Meghan ist durchaus reizend. Sie ist stark, gebildet und anmutig. Die Briten und die ganze Welt wird überrascht darüber sein, wie anmutig und reizend sie ist. Sie wird so viel zu ihrer Rolle als Teil der königlichen Familie beitragen. Die Welt wird überrascht sein.'' Die Schwestern haben seit mehreren Jahren keinen Kontakt mehr gehabt - ein Auseinanderdriften verneinte Grant jedoch.  

Über eine Einladung zur Hochzeit würde sich die Schwester freuen

Die Mutter von drei Kindern antwortete auf die Frage, ob sie zur Hochzeit erscheinen würde: ''Ich lebe ziemlich weit weg, aber natürlich würde ich hingehen. Ich weiß nicht, ob ich verletzt sein würde, wenn ich keine Einladung bekommen würde.'' 2016 kritisierte Samantha ihre Schwester und sagte gegenüber ''RadarOnline'': ''Die königliche Familie wird entsetzt darüber sein, was sie ihrer eigenen Familie angetan hat. Die Wahrheit würde ihre Beziehung mit Prinz Harry beenden.''

Prinz Harry und Meghan Markle

Im Oktober letzten Jahres haben die ''Suits''-Schauspielerin und der Brite ihre Beziehung offiziell bestätigt. Letzten Monat hatten die beiden ihren ersten gemeinsamen Auftritt: Meghan hat Harry zu den ''Invictus Games'' nach Toronto begleitet - zusammen wirkten die beiden sehr verliebt und vertraut miteinander. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Unsere Video-Empfehlung zu dem Thema: 

Alice Beller Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken