Meghan Markle : Ihre Stief-Großmutter Ava Burrows packt aus

Nach ihrer Schwester Samantha Grant äußert sich ein weites Familienmitglied von Meghan Markle zu ihrer Liebe zu Prinz Harry

Eine Hochzeit zwischen Prinz Harry, 32, und Meghan Markle, 36, scheint von Monat zu Monat in greifbarere Nähe zu rücken. Ein Liebesurlaub anlässlich Meghans Geburtstag Anfang August befeuerte die Hoffnung der Royal-Fans auf eine Verlobung. Nun plaudert ein Familienmitglied der "Suits"-Schauspielerin aus dem Nähkästchen und spricht dabei auch über eine mögliche Trauung. 

Die Stief-Großmutter von Meghan Markle spricht 

Ava Burrows ist die zweite Ehefrau von Meghan Großvater Alvin. Die pensionierte Lehrerin lebt in einer Stadt in der Wüste Kaliforniens und hat der britischen Zeitung "Daily Mail" ein Interview gegeben. Dass ihre Stief-Enkelin ins britische Königshaus einheiratet könnte, amüsiert sie. "Meggie heiratet einen Prinzen? Wer hätte das gedacht", scherzt sie lachend. Sie erwarte im Falle eines Falles einen Besuch vom FBI, um sie zu überprüfen. "Es fühlt sich irgendwie wie in 'Downtown Abbey' an – und wir sind die Leute, die unten wohnen."

Ava Burrows ist voll des Lobes für ihre Enkelin 

Dass sich Prinz Harry in Meghan verliebt hat - keine Überraschung, wenn man die Worte ihrer Oma hört. "Meggie ist einfach eine wundervolle Person. Sehr clever, sehr hübsch, eine talentierte Schauspielerin und sie hat eine unglaubliche Arbeit für Frauen und die UN geleistet. "Ich denke, sie wäre eine wundervolle Ergänzung zu jeder Familie." Die britische Königsfamilie - dazu gehören im engeren Sinne alle Personen mit dem Titel "Majestät" oder "Königliche Hoheit" - hat sich öffentlich bisher nicht zu Meghan Markle geäußert. Jüngst meldete sich jedoch ein Mitglied des inneren Kreises der Royals zu Wort.

Mike Tindall spricht über Meghan Markle

Der Ehemann von Queen-Enkelin Zara Phillips, Mike Tindall, äußerte sich jetzt erstmals in persönlichen Worten über die Schauspielerin. Er erwarte, sie in den nächsten Monaten persönlich kennenzulernen. Es ist offensichtlich nervenaufreibend", sagt Tindall über Meghans Situation, einen waschechten Prinzen zu daten. "Aber sie [Meghan] hat genügend Prüfungen und Druck in ihrem Alltag überstanden, also bin ich sicher, dass sie es durchstehen wird. Es geht ihr gut." Das Wichtigste sei, dass sie und Harry glücklich seien. Tindalls Segen für eine Hochzeit mit Prinz Harry scheint Meghan Markle bereits sicher zu haben. 

England

Familie Windsor

19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 
Zum Gottesdienst wird die Queen in der Regel von einem Familienmitglied oder einer engen Vertrauten begleitet. Die Person am heutigen Sonntag verwundert allerdings: Es ist ausgerechnet Prinz Andrew, das aktuell "schwarze Schaf" der Familie (steht rechts hinter der Queen). Was die Königin sich dabei wohl gedacht hat?
Es ist das erste Mal, dass man die Queen mit Prinz Andrew seit dessem skandalösem Interview über Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu Gesicht bekommt. Ausgestrahlt wurde es am 16. November 2019.
20. Dezember 2019  Nach Prinz William und Herzogin Kate, veröffentlichen jetzt auch Prinz Charles und Herzogin Camilla ihren königlichen Weihnachtsgruß. Unorthodox, mit sommerlichem Cabrio-Bild wünschen sie allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. 

254


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Prinz Harry im Liebesurlaub

Heiratsantrag für seine Meghan?

Meghan Markle + Prinz Harry
Romantische Sonnenuntergänge, knisterndes Lagerfeuer und jede Menge Liebe - die Voraussetzungen für einen Heiratsantrag könnten wohl kaum besser sein. Doch stellt Harry seiner Meghan die Fragen aller Fragen?
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche