Meghan Markle : Blitz-Genesung? Ihr Vater erstaunlich fit nach Herz-OP

Erst vor wenigen Tagen wurde der Vater von Meghan Markle am Herz operiert, weshalb er auch die Hochzeit seiner Tochter verpasste. Doch vor kurzem wurde der 73-Jährige scheinbar munter in Mexiko gesichtet

Herzogin Meghan Markle, 36, wurde am schönsten Tag ihres Lebens nicht von ihrem Vater Thomas Markle zum Traualtar geführt. Grund dafür: Der 73-Jährige musste wegen Herzproblemen operiert werden. Doch schon wenige Tage nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus scheint es ihm durchaus blendend zu gehen.

Thomas Markle sichtlich munter

Besonders anzumerken ist, dass der Vater von Herzogin Meghan nicht nur die Hochzeit verpasst hat, sondern auch eine schwere Operation am Herzen erleiden musste. Doch was ist das? Kaum aus dem Krankenhaus entlassen gönnt sich der scheinbar herzkranke Vater erst einmal einen Besuch bei Starbucks in Rosarito, Mexico. Ein Paparazzi-Abschuss zeigt Thomas Markle nur wenige Tage nach dem Eingriff am Drive-Inn Schalter des Coffee-Shops. Dort bestellte er sich einen großen Frappuccino mit Sahnehaube.

Ob das wohl eine wirklich gute Idee ist, direkt nach einem Herzinfark eine solche Zucker-Bombe zu sich zu nehmen? Möglicherweise ist die süße Kaffeepause aber auch einfach nur ein Trost dafür, dass der 73-Jährige diesen wichtigen Tag im Leben seiner Tochter verpasst hat. 

Meghan Markle ohne Vater zum Altar

Auch diesen royalen Bräuten erging es so

Meghan Markle ohne Vater zum Altar: Auch diesen royalen Bräuten erging es so
Da sich ihr Vater einer Herz-OP unterziehen lassen musste, wird Meghan Markle am 19. Mai höchstwahrscheinlich allein zum Altar schreiten. Doch dieses Schicksal teilt sie mit einigen royalen Bräuten.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche