VG-Wort Pixel

Meghan Markle Weihnachten mit der Queen! Warum das eine kleine Sensation ist

Meghan Markle, Queen Elizabeth
Meghan Markle, Queen Elizabeth
© Getty Images
Der britische Hof hat bestätigt, dass Meghan Markle mit Queen Elizabeth Weihnachten feiern wird. Das durfte vor ihr noch kein anderer Lebensgefährte eines Royals. Warum also wird für Meghan mit der Tradition gebrochen?

Was gemunkelt wurde, ist jetzt bestätigt: Meghan Markle, 36, und Prinz Harry, 33, werden das Fest der Liebe gemeinsam mit der königlichen Familie verbringen."Sie können erwarten, den Herzog und die Herzogin von Cambridge sowie Prinz Harry und Miss Markle an Weihnachten auf Sandringham zu sehen", sagt ein Sprecher des Kensington Palastes laut "Hello"-Magazine. Für Königskenner ist Meghans Anwesenheit auf dem Privtanwesen von Queen Elizabeth, 91, das eine kleine Sensation. 

Ausnahme für Meghan Markle

Das britische Königshaus und allen voran die Queen sind bekannt dafür, Tradition sehr zu schätzen und wo es geht zu wahren. Demnach ist es höchst ungewöhnlich, dass die Verlobte von Prinz Harry  gemeinsam mit der Königin Weihnachten feiern darf, noch bevor sie mit dem royalen Enkel verheiratet ist. Kate, 35,  kann da ein trauriges Lied davon singen: Sie wurde erst eingeladen, als sie Prinz William ihr Jawort gegeben hatte. Woran liegt es also, dass man bei Meghan anders vorgeht?  PR-Berater hätten den Royals zum Traditionsbruch geraten, um keine Negativschlagzeilen zu erzeugen, mutmaßt der britische "Mirror". "Hello" hingegen sieht als Grund eine Hinwendung des Königshauses zur Moderne. Die Heirat von Harry und Meghan "macht die königliche Familie multikultureller" und "hat gezeigt, dass Scheidung für sie kein Thema mehr ist." Es zeigte, "dass königliche Bräute keinen adeligen oder wohlhabenden Hintergrund haben müssen, um als "geeignet" angesehen zu werden." Vor Harry war die Schauspielerin bereits einmal verheiratet gewesen. 

Ist Herzogin Kate sauer?

Ein Nackenschlag für Herzogin Kate? Bei ihr hatte man sich derartige Sorgen jedenfalls nicht gemacht. Sie musste bis nach der Hochzeit mit Prinz William (35) warten, ehe sie zu Weihnachten am königlichen Essenstisch Platz nehmen durfte. So erging es auch Mike Tindall (39), der Prinzessin Annes (67) Tochter Zara (36) heiratete und davor nicht berücksichtigt wurde. Laut des Royal-Experten Richard Fitzwilliams sind bei den dreitägigen Feierlichkeiten in Sandringham House in Norfolk bislang immer nur nahe Familienmitglieder und Ehepartner zugegen gewesen.

Unsere Video-Empfehlung  

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken