VG-Wort Pixel

Max Wright Er ist kaum wiederzuerkennen

Max Wright
Max Wright
© Splashnews.com
Als Pflegevater von "Alf" wurde er bekannt, jetzt, knapp 25 Jahre nach dem Ende der Sitcom, scheint Max Wright selbst ein Pflegefall zu sein

Es sind Bilder, die Fans auf der ganzen Welt schocken: Max Wright, der durch seine Rolle als "Willie Tanner" in der Kultserie "Alf" bekannt wurde, ist kaum wiederzuerkennen. In den Achtziger und Neunziger Jahren war er eines der bekanntesten Gesichter im Fernsehen, jetzt, 25 Jahre nach dem Ende der beliebten Sitcom, sieht Schauspieler Max Wright alles andere als gut aus.

Vom Leben gezeichnet

Der 71-Jährige wird dabei fotografiert, wie er vor seinem bescheidenen Zuhause in Hermosa Beach, Kalifornien, eine Mülltonne hinter sich her zieht. Das Gesicht wirkt fahl und traurig, die dünnen Haare sind zu einem Zopf im Nacken zusammengebunden, auch der Rest seines Erscheinungsbildes wirkt heruntergekommen und ungepflegt.

Der Absturz nach dem Erfolg

Nach dem Ende der Serie konnte Max Wright nie an "Alf"-Erfolge anknüpfen, er bekam mehrere Rollen im TV und auf der Bühne, doch Schlagzeilen machte er damit nicht. Im Jahr 1995 dann der erste große Schock: Die Krebsdiagnose. In den Jahren danach ging es stetig bergab, mehrmals wurde der TV-Star wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet, 2001 veröffentlichte das britische Blatt "National Enquirer" Bilder aus einem Sex-Video, die den Schauspieler beim Sex mit einem Obdachlosen und im Drogenrausch zeigen. Der Tiefpunkt seiner Karriere.

Ein kleiner Lichtblick im sonst zuletzt eher trostlosen Leben des Max Wright: Trotz zahlloser Skandale hielt seine Frau Linda, mit der er seit 50 Jahren verheiratet ist und zwei Kinder hat, stets zu ihm.

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken