Max Herre: Er hat keine Angst vor dem Alter

Sänger Max Herre möchte den Weg für ältere Rapper ebnen.   

Max Herre

(39) macht sein im nächsten Jahr anstehender 40. Geburtstag keine Angst.

"Ich glaube, dass ich mich immer weiterentwickelt habe und nie einer Idee von Jugendlichkeit aufgesessen bin. Man kennt Rock-Musiker, die sind 65, Folk-Musiker, die sind 75, oder Blues-Sänger, die sind 85 Jahre alt. Hip-Hop ist ein relativ junges Genre, so dass es diese 'Role-Models' noch nicht gibt. Jetzt liegt es auch an meiner Generation, diesen Weg zu erschließen und ihn vorzugehen und vorzuleben", erklärte der 'Freundeskreis'-Frontmann ('A-N-N-A') im Interview mit der 'Westdeutschen Zeitung'.

Seit den ersten Erfolgen mit seiner Band vor über 15 Jahren hat sich einiges geändert: Privat hat der Stuttgarter inzwischen drei Kinder und ist seit einer längeren Beziehungspause wieder mit (39, 'Mit Dir') zusammen. Auch musikalisch gesehen hat sich bei dem Künstler, der gerade sein neues Soloalbum 'Hallo Welt' veröffentlicht hat, einiges verändert - über den erhöhten Frauenanteil bei seinen Konzerten freut sich der Star dabei besonders.

"Jede Platte sucht sich ein neues Publikum. Bei den Festivals waren jetzt viele junge Leute und die konnten trotzdem die alten Lieder mitsingen. Und es kommen inzwischen mehr Frauen. Das macht natürlich Spaß, das ist wie in den Club gehen - das macht auch mehr Spaß, wenn da ein paar Frauen sind", grinste Max Herre.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche