Matze Knop "Ich weiß, was ich kann"

Matze Knop
© CoverMedia
Nachdem Comedian Matze Knop als 18-Jähriger erste Erfolge feierte, folgte eine lange Durststrecke. Sorgen gemacht habe er sich deswegen aber nie.

Matze Knop (37) hat immer gewusst, dass er erfolgreich sein wird.

Ende der 90er wurde der Entertainer ('Die Wochenshow') als sympathischer Proll 'Super Richie' berühmt, erhielt eine Echo-Nominierung und eine goldene Schallplatte. Danach wurde es still um den gebürtigen Lippstadter.

Im Interview mit dem Magazin 'In' erinnerte sich der Star an diese Zeit: "Ich habe schnell gemerkt, dass es eine ganz andere Nummer ist, wenn ich mich nicht hinter einer Rolle verstecke. Es hat gut drei Jahre gedauert, um die Bühnenperson Matze Knop zu finden." Existenzängste hätte er in dieser Zeit allerdings keine gehabt: "Nein, nie, denn ich weiß, was ich kann. Ich wusste, dass ich eine sehr kommerzielle Ader habe. Beruflich gesehen hat das viele Vorteile. Ich wusste nicht, wann, nur dass ich an alte Erfolge anknüpfen werde." Geholfen hat ihm in dieser Phase auch, dass er sich um Geld keine Sorgen machen musste. Knop erzählte: "Meine finanzielle Lage war stabil. Ich hatte das große Glück, mit 'Super Richie' zu einer Zeit erfolgreich gewesen zu sein, als die Menschen wirklich noch CDs gekauft haben."

Das Interview nutzte der Überflieger auch, um seinen Geschlechtsgenossen ein paar Tipps in Sachen Frauen zu geben. Beispielsweise solle jeder Mann beim ersten Date versuchen, witzig zu sein: "In jeder zweiten Kontaktanzeige steht: 'Suche humorvollen Typ. Aussehen egal.' Das Gag-Feierwerk ist da Pflicht."

Weiterhin appellierte der Humorist, mit den Männern von heute nicht zu hart ins Gericht zu gehen. "Männer haben es heute schwerer als früher. Wir müssen zuhören und verstehen können, das Geld nach Hause bringen, ein großes Auto fahren. Das Haus sollte eine Villa, man selbst aber kein Angeber sein. Wir kämpfen täglich mit der Schere zwischen Realität und Erwartungshaltung."

Ab November ist Matze Knop mit seinem neuen Showprogramm 'Platzhirsche' unterwegs.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken