Matthias Messner (†): Wer war der "Rosenheim-Cops"-Schauspieler?

Matthias Messner, der unter anderem in der ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops" mitwirkte, ist im Alter von nur 42 Jahren tot aufgefunden worden. Wer war der österreichische Schauspieler?

Matthias Messner (†)

Nun herrscht traurige Gewissheit: Der österreichische Schauspieler Matthias Messner, der seit Sonntag (17. März) in der Nähe von Wien als vermisst galt, ist am Mittwochabend (20. März) nach einer groß angelegten Suchaktion tot in einem Wald aufgefunden worden. Er wurde nur 42 Jahre alt. Wer war Darsteller, der unter anderem in der beliebten ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops" mitspielte?

Matthias Messner auf der Theaterbühne

Geboren wurde Matthias Messner laut seinem Auftritt auf der Website von "Shakespeare in Mödling", wo er seit 2014 engagiert war, 1976 in Südtirol. Sein Schauspielstudium absolvierte er am Franz Schubert Konservatorium für Musik und darstellende Kunst in Wien. Das Konservatorium wurde 1867 gegründet und ist Wiens ältestes Privatkonservatorium; auf dem Lehrplan stehen Fächer von Klassik bis Jazz, Schauspiel und Musiktheater.

Nach dem Studium arbeitete Messner an verschiedenen österreichischen Theatern, unter anderem am Theater der Jugend ("Die wilde Sophie"), Theater Spielraum ("Der Zauberberg", "Welten von Gestern"), am Volkstheater Wien ("Weiningers Nacht", "Cabaret"), Stadttheater Bruneck ("Reiher", "Merlin", " Im Weißen Rößl"), am Off-Theater Wien und im Kulturhofkeller Villach ("2 Brüder") sowie beim Shakespeare in Styria. Außerdem wirkte er in verschiedenen Kurzfilmen und bei Lesungen mit. 

Kleine Rollen in TV-Produktionen

Dem deutschen Fernsehpublikum wurde der in Wien lebende Schauspieler vor einigen Jahren durch seine Rolle in einer Episode der beliebten ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops" bekannt. Auch in der TV-Komödie "Just Married - Hochzeiten zwei" mit Senta Berger, 77, und Friedrich von Thun, 76, soll Messner einen kleinen Auftritt gehabt haben.

❗️❗️GEFUNDEN ❗️❗️ aktualisiert am MI 20.03 um 21 Uhr MATTHIAS WURDE HEUTE UM 17 UHR LEBLOS IM WALD BEI PERCHTOLDSDORF...

Gepostet von Max Gehfisch am Dienstag, 19. März 2019

Verzweifelter Aufruf seiner Freunde

Der gebürtige Südtiroler sagte laut "oe24.at"  am Sonntagnachmittag seinen Mitbewohnern, dass er spazieren gehen würde, und tauchte danach nicht mehr in der Wohngemeinschaft auf und erschien auch nicht am folgenden Tag bei einer Theaterprobe. Daraufhin wurde eine groß angelegte Suchaktion mit Polizeihubschrauber, Spürhunden und Wärmebildkameras eingeleitet, an der sich auch Messners Freunde beteiligten.

Auch auf Facebook baten seine Freunde um Hilfe: "Unser Freund, Kollege und Mitbewohner Matti As Messner wird seit Sonntagnachmittag in der Gegend Perchtoldsdorf/Wien vermisst", ist dort zu lesen. "Er ist ohne Jacke, Schlüssel, Handy und Geldbörse unterwegs! Seit gestern sucht die Polizei nach ihm; bisher leider ohne Erfolg. Falls irgendjemand etwas hört oder sieht, bitte meldet euch bei uns."

Fremdverschulden ausgeschlossen

Dann die traurige Gewissheit: Wie die Polizei gegenüber "oe24.at" bestätigte, wurde Matthias Messners Leiche am Mittwoch gegen 19 Uhr bei der Suchaktion in einem Waldstück gefunden. Es soll sich dabei um einen Platz gehandelt haben, den der 42-Jährige öfters aufgesucht habe. Der Schauspieler soll in einer Art Zelt gelegen haben. Laut Polizei gebe es keine Anzeichen für ein Fremdeinwirken. Eine Obduktion soll nun die Todesursache klären.

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Beratung über E-Mail ist ebenfalls möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

17. April 2019: Bradley Welsh (42 Jahre)  Der schottische Schauspieler und ehemalige Box-Champion Bradley Welsh ist laut britischen Medienberichten in Edinburgh erschossen worden. Er soll in der Nähe seines Hauses getötet worden sein. Welsh war vor allem durch seine Rolle in "T2 Trainspotting" bekannt. 
8. April 2019: Nadja Regin (87 Jahre)  An der Seite von Sean Connery spielte die jugoslawische Schauspielerin in den Bond-Klassikern "Goldfinger" und "Liebesgrüße aus Moskau". Nach Tania Mallet ist sie nun das zweite Bond-Girl, das innerhalb kurzer Zeit verstorben ist.
7. April 2019: Seymour Cassel (84 Jahre)  Der Charakter-Darsteller und beliebte Hollywoodstar (u.a. "Die Royal Tenenbaums") ist in Los Angeles an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung gestorben. 
Nipsey Hussle (†)

55

Verwendete Quellen: Facebook, ZDF, shakespeareinmoe.at, franzschubertkonservatorium.at, oe24.at, heute.at

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche