Matthew McConaughey: Triumph bei den "SAG Awards"

Schauspieler Matthew McConaughey hat den "Screen Actors Guild Award" als bester Darsteller gewonnen. Damit gilt er als heißer Favorit für die Oscar-Verleihung

Für ihn läuft es gerade richtig gut: Matthew McConaughey hat am Samstag (18. Januar) in Los Angeles den SAG Award als bester Hauptdarsteller gewonnen. Nach dem Golden Globe und dem Critics' Choice Award konnte der 44-Jährige nun auch den Filmpreis der Schauspielergewerkschaft ("Screen Actors Guild") einheimsen.

In "Dallas Buyers Club" beeindruckt der Schauspieler mit seinem Porträt des HIV-positiven Medikamentenschmugglers Ron Woodroof. Jared Leto, der in dem Drama den transsexuellen Rayon gibt, gewann den Preis als bester Nebendarsteller. Der 42-Jährige dankte in einer bewegenden Rede seiner Mutter, die ihn zur Verleihung begleitete, und widmete die Trophäe allen Opfern der "schrecklichen Krankheit": "An alle, die in der Welt mit HIV-Aids leben: Ich möchte dies mit allen Rayons der Welt teilen."

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

Auch "American Hustle" schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und erhielt den "SAG Award" in der Kategorie "Bestes Ensemble in einem Film". Damit dürfte die Gaunerkomödie ebenso wie Matthew McConaughey ein Favorit für die Oscar-Verleihung sein, die am 2. März stattfindet. Alle wichtigen Preise gewann bisher auch Cate Blanchett: Die 44-Jährige wurde bei den "SAG Awards" erneut für ihre Rolle in Woody Allens "Blue Jasmine" als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.

Lupita Nyong'o konnte sich gegen Jennifer Lawrence, 23, durchsetzen. Für ihre Leistung in dem von Brad Pitt produzierten Drama "12 Years A Slave" ergatterte die Kenianerin den "SAG Award" als beste Nebendarstellerin. Vor dem amüsierten Publikum erinnerte sich die 30-Jährige in ihrer Dankesrede daran, wie sie ihrem Vater von der Rolle berichtete: Sie habe ihren Daddy ganz aufgeregt angerufen und ihm gesagt, dass sie einen Film mit Brad Pitt machen würde. Ihr Vater habe geantwortet, dass er Brad Pitt zwar nicht persönlich kenne, sich aber über ihren Job freue.

Die "SAGs" zeichnen auch Serien und ihre Darsteller aus. Hier gewannen "Breaking Bad" als bestes Ensemble in einer Drama-Serie und "Modern Family" als bestes Ensemble in einer Comedy-Serie. Bryan Cranston, der für "Breaking Bad" auch als bester Seriendarsteller gewürdigt wurde, freute sich sehr. "Das ist ein stilvoller Abschied", bemerkte der 57-Jährige in Anspielung darauf, dass seine Serie nach fünf Staffeln im vergangenen Jahr endete.

Die Liste der Gewinner der diesjährigen "Screen Actors Guild Awards"

Bestes Ensemble in einem Film: "American Hustle"

Bester Hauptdarsteller: Matthew McConaughey, "Dallas Buyers Club"

Beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett, "Blue Jasmine"

Preisverleihung

SAG Awards

Lupita Nyong'o trägt ein Kleid von Gucci in leuchtendem Karibik-Türkis. Sie kann sich an diesem Abend erneut gegen Jennifer Lawrence behaupten und einen Award abstauben.

1

Beste Nebendarstellerin: Lupita Nyong'o, "12 Years A Slave"

Bester Nebendarsteller: Jared Leto, "Dallas Buyers Club"

Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Julia Louis-Dreyfus, "Veep"

Bester Schauspieler in einer Comedy-Serie: Ty Burrell, Modern Family

Bestes Ensemble in einer Comedy-Serie: "Modern Family"

Beste Schauspielerin in einer Mini-Serie oder in einem TV-Film: Helen Mirren, Phil Spector

Bester Schauspieler in einer Mini-Serie oder in einem TV-Film: Michael Douglas, "Zu viel des Guten ist wundervoll"

Beste Schauspielerin in einer Drama-Serie: Maggie Smith, "Downtown Abbey"

Bester Schauspieler in einer Drama-Serie: Bryan Cranston, "Breaking Bad"

Bestes Ensemble in einer Drama-Serie: "Breaking Bad"

Lifetime Achievement Award: Rita Moreno

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche