Matt Damon: Auch er stand auf der Einbrecher-Liste

Einbrüche bei Promis in L.A.! Inzwischen sind die Einbrecher geschnappt, doch ihre Liste zeigt, dass Stars wie Matt Damon Glück hatten.

Oscar-Gewinner Matt Damon (47, "Der Marsianer - Rettet Mark Watney") hatte großes Glück, denn auch er stand auf der Liste jener Einbrecherbande, die zuletzt die Anwesen von Film-, Musik- und Sport-Stars im Großraum Los Angeles ausraubten. Nachdem vier mutmaßliche Räuber im Alter von 18, 19, 19 und 34 Jahren geschnappt worden waren, gelangte auch das Schriftstück mit den weiteren Promi-Namen in die Hände der Polizei.

Wie die Polizei von L.A. in einer Pressekonferenz am Dienstag mitteilte, stünden auf dem beschlagnahmten Zettel neben Matt Damon auch Basketball-Superstar LeBron James (33) sowie Oscar- und Emmy-Gewinnerin Viola Davis (53, "How to Get Away with Murder").

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Weniger Glück hatten dagegen die US-Sängerinnen Rihanna (30) und Christina Milian (37) sowie Baseball-Spitzensportler Yasiel Puig (27). Sie gehören zu den Promis, bei denen der Verbrecherring bereits zugeschlagen hatte. Bislang wurde in 24 Anwesen eingebrochen, darunter in zwölf von Stars. Erbeutet wurden dabei Bargeld, Uhren und Fahrzeuge im Wert von einer Million US-Dollar (umgerechnet etwa 866.000 Euro). Einer der verdächtigen Verhafteten hatte laut Polizei zudem eine Schusswaffe bei sich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche