VG-Wort Pixel

Mats Hummels Stark! Darauf verzichtet er jetzt


Spanier Juan Mata hat es vorgemacht, nun zieht Mats Hummels nach. Auch er spendet ein Prozent seines Gehalts an die "Common Goal"-Bewegung

Mit guten Beispiel vorangehen - dieser Devise folgt jetzt Nationalspieler Mats Hummels, 28. Der Abwehrheld des FC Bayern München wird auf einen Teil seines Gehaltes verzichten. Das gab er über Twitter bekannt.

Mats Hummels zeigt sich spendabel 

Der Fußball-Weltmeister von 2014, dessen Ehefrau Cathy Hummels, 29, derzeit das erste Kind des Paares erwartet, hat seine Teilnahme an dem Projekt "Common Goal" bekannt gegeben. Er wird künftig ein Prozent seines Jahresgehalts spenden. Das Geld wird für wohltätige Zwecke eingesetzt. Als Hummels davon gehört habe, "wusste er, dass es eine Chance ist, um über den Fußball die Welt zu verbessern", wird er in der offiziellen Pressemeldung zitiert. Ihm gefalle der Ansatz, die steigenden Einnahmen im Fußball mit einem tiefgehenden Sinn zu verknüpfen. Vor dem Wechsel von Borussia Dortmund zu den Bayern im Sommer 2016 munkelte die "BILD"-Zeitung, der Innenverteidiger erhalte jährlich eine Summe von 10 Millionen Euro. 

Hummels bekommt Lob vom Kollegen

Vor zwei Wochen machte bereits der spanische Fußballspieler Juan Mata, 29, von Manchester United auf das soziale Projekt aufmerksam. Auch er spendet ein Prozent seines Verdienstes an "Common Goal". Über Hummels Beteiligung freut sich der Spanier sehr. "Er versteht sehr genau, was wir gemeinsam erreichen wollen und ist in dieser frühen Phase der Initiative der beste Teamkollege, den man sich nur wünschen kann", so Mata. Ob noch weitere Profis dem Beispiel der beiden folgen werden, bleibt abzuwarten.

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Mats Hummels: Stark! Darauf verzichtet er jetzt
SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken