Massimo Sinató: Ehrliches „Let's Dance“-Geständnis auf Instagram

Auf Instagram postet Massimo Sinató eine Liebesbotschaft an seine Frau Rebecca Mir, hinter ihm liegen drei Monate "Let's Dance"-Training

Massimo Sinató freut sich, seine Frau Rebecca Mir wieder in die Arme schließen zu können

Viele "Let's Dance"-Zuschauer sind traurig, dass die diesjährige Staffel vorbei ist. Doch nicht allen Teilnehmern geht es so, wie etwa Massimo Sinató (37). Die Profitänzer und Promis setzen sich einem knallharten Training über zwölf Wochen aus. Vor der ersten Liveshow übt jedes Paar ungefähr 45 Stunden lang, damit die anfänglichen Tanzschritte sitzen.

Massimos Instagram-Posting an Rebecca Mir

Am 12. Juni verleiht Massimo seinen Gefühlen jetzt Ausdruck auf Instagram. Der attraktive Profitänzer postet ein Foto von sich und seiner Model-Frau Rebecca Mir (26, "Germany's next Topmodel") und kommentiert es mit "Schatz jetzt gehör ich wieder ganz dir! ... war 3 Monate nicht Zuhause und hatte kaum Zeit für meinen Schatz, "

 So lässt der Profitänzer auch seine Follower wissen, wie sehr er seine Frau vermisst hat. Die Hashtags "#heimweh #couplegoals (Dt. Paar-Ziele) #mylove (Meine Liebe) #homesweethome (Trautes Heim) #familytime" (Familienzeit) rundeten den liebevollen Post ab.

Privatleben vs. "Let's Dance"

"Let's Dance"-Profi  freut sich auf seine Zeit mit Ehefrau (seit 2015) und Model Rebecca Mir, die er während der Arbeit an der am Freitag zu Ende gegangenen Staffel kaum zu Gesicht bekommen hat. Seit 2010 schwingt Massimo alljährlich das Tanzbein für die RTL-Show und lernte dort 2012 auch seine heutige Ehefrau kennen und lieben. Seinen Job übt er zwar leidenschaftlich gerne aus, doch beansprucht die Tanzshow ganz offensichtlich viel Zeit und damit auch sein Privatleben. Kein Wunder also, dass sich der gebürtige Mannheimer auf sein Zuhause freut.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche