Mary-Kate Olsen: Ihr Familienleben mit Olivier Sarkozy

Mary-Kate Olsen und Olivier Sarkozy sind seit 2015 verheiratet. Wie es privat läuft, hat sie nun in einem seltenen Interview verraten.

Gegensätze ziehen sich an. Bestes Beispiel: Mary-Kate Olsen (30) und Olivier Sarkozy (47). Sie sind seit November 2015 ein Ehepaar und es läuft offenbar gut zwischen dem ehemaligen US-Kinderstar und dem französischen Bankier und Bruder von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy (62). Details aus ihrem Alltag in New York verriet die sonst so verschwiegene Olsen nun in einem Interview anlässlich einer Fotostrecke mit ihrer Zwillingsschwester Ashley Olsen (30) im Designer-Magazin "The Edit".

Demnach kümmert sich Mary-Kate rührend um ihre Stiefkinder, Julien (15) und Margot (13), die ihr Mann mit in die Beziehung gebracht hat. Warum die ungleiche Ehe so gut funktioniert, erklärt sie sich unter anderem damit, dass es beiden leicht fallen würde, hart zu arbeiten. "Wir brauchen nicht so viel Zeit, um herumzusitzen und nachzudenken." Andererseits habe sie "einen Ehemann, zwei Stiefkinder und ein Leben", daher müsse sie "nach Hause gehen und das Abendessen zubereiten", so Mary-Kate Olsen weiter. Sie und Sarkozy leben zusammen in einem 6,25-Millionen-Stadthaus (umgerechnet etwa 5,9 Mio. Euro) in New York.

Pietro Lombardi

Er spricht über seine Gefühle für Sarah und Melissa

Sarah und Pietro Lombardi
Sänger Pietro Lombardi spricht offen über seine Gefühle.
©Gala

So schützen sich die Zwillinge

Zusammen mit ihrer Schwester macht sie schon lange erfolgreich auch in Mode. Die Life-Work-Balance scheint bei Mary-Kate Olsen dabei eine wichtige Rolle zu spielen: "Man findet etwas, das einem beim Entspannen hilft. Wenn du es nicht hast, solltest du es suchen. Andernfalls droht der Burnout und dann kannst du auch nicht mehr produktiv sein", erklärt sie ihre Philosophie.

Obwohl die Olsen-Zwillinge weltberühmt und über geschätzte 300 Millionen US-Dollar (etwa 284 Mio. Euro) Vermögen verfügen, versuchen sie mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen. Dabei hilft ihnen offenbar auch ihr Umgang mit Social Media. "Weil wir nie in diese Welt eingetaucht sind und wir kein Facebook haben, waren wir nie auf diese Weise mit unseren Fans verbunden. Dadurch sind wir geschützt geblieben", erklärt Ashley Olsen. Aktuell präsentieren sie ihr Luxus-Label "Elizabeth and James".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche