Mary Ellen Trainor: "Forrest Gump"-Star stirbt mit 62

Die US-Schauspielerin Mary Ellen Trainor ist im Alter von 62 Jahren verstorben. Sie wurde unter anderem bekannt durch Filme wie "Forrest Gump" und "Lethal Weapon"

Mary Ellen Trainor

Die besonders aus der "Lethal Weapon"-Reihe und durch Filme wie "Die Goonies" bekannte US-Schauspielerin Mary Ellen Trainor ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das berichtet unter anderem das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". Bereits am 20. Mai sei sie in ihrem Zuhause im kalifornischen Montecito gestorben, wie Kathleen Kennedy, 62, die Präsidentin von Lucasfilm und eine langjährige Freundin, bestätigt. Trainor sei wegen Komplikationen im Zusammenhang mit Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben.

Ihre Erfolgsfilme

Xavier Naidoo

Er schickt seiner Frau besondere Liebesgrüße

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo hat eine süße Überraschung für seine Frau.
©Gala

Zwischen 1980 und 2000 war Trainor mit Regisseur Robert Zemeckis (63, "Zurück in die Zukunft") verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn mit dem Namen Alexander. Trainor trat unter anderem auch in Zemeckis Filmen auf, darunter "Forrest Gump" und "Zurück in die Zukunft II". Berühmtheit erlangte sie außerdem durch "Ghostbusters" und "Stirb Langsam".

Nach der Schauspielkarriere

In ihrem letzten großen, bekannten Film "Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag" spielte sie an der Seite von Lindsay Lohan und Jamie Lee Curtis. Anschließend konzentrierte sie sich hauptsächlich auf ihre Unterstützung von unterschiedlichen Förderprojekten in den Gebieten Krebsforschung, dem Bildungswesen und in Sachen Wasserschutz.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche