Marvin A. Smith: Der Starf-Choreograf packt aus

Marvin A. Smith, der schon mit Legenden wie Michael Jackson oder Prince zusammengearbeitet hat, verrät, wie viel Arbeit hinter den Shows der Superstars steckt

Madonna, Helene Fischer, Jennifer Lopez und Choreograph Marvin A. Smith

Ihm vertrauen die VIPs! Denn Marvin A. Smith weiß, wie eine perfekte Bühnenshow auszusehen hat. Der Star-Choreograf hat schon mit Weltstars wie Michael Jackson, Madonna oder Britney Spears zusammengearbeitet. Auch die spektakulären Shows von Helene Fischer verantwortet er seit sechs Jahren. GALA traf den Amerikaner in Hamburg und sprach mit ihm darüber, warum das Tanzen zum neuen Fitnesstrend geworden ist – und wie es ist, mit den Superstars dieser Welt zu arbeiten.

Warum sind Zumba- oder Hip-Hop-Kurse im Fitnessstudio heute so beliebt?

Patricia Blanco über Andreas Ellermann

"Ich kann über meinen Mann so lachen"

Patricia Blanco und Andreas Ellermann
Patricia Blanco und Andreas Ellermann genießen in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam die Adventszeit
©Gala

Marvin A. Smith: Das Tanzen hat seit Anbeginn der Zeit immer einen hohen Stellenwert bei den Menschen gehabt. Durch TV-Shows wie „Let’s Dance“ ist es natürlich populärer geworden und die Menschen haben wieder Lust darauf bekommen, weil es so viel Energie und gute Vibes versprüht.

Ist das Tanzen ein perfektes Fitnessprogramm?

Smith: Es ist ein sehr gutes Workout. Es beansprucht die Muskeln. Es setzt Glückshormone frei. Und es hat etwas Spirituelles – man ist ganz bei sich und legt die Sorgen für einen Moment beiseite.

Sie haben für viele Weltstars Choreografien entwickelt. Welcher Star hat Sie mit seinem tänzerischen Talent besonders beeindruckt?

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Kaia Gerber trainiert ihren straffen Modelkörper in den Straßen von New York. Von Schaulustigen lässt sich Cindy Crawfords hübsche Tochter allerdings nicht ablenken: Sie fokussiert sich voll und ganz auf ihr Workout, wie ihr konzentrierter Gesichtsausdruck verrät. 
In Highwaist-Leggings und knappem Sport-Top trainiert Michelle Obama fleißig im Gym. Doch nicht immer kann sie sich zu den schweißtreibenden Workouts aufraffen, wie die ehemalige First Lady in ihrem Instagram-Post verrät: "Währenddessen fühlt es sich nicht immer gut an, aber nach dem Training bin ich immer glücklich, es gemacht zu haben." Jeder solle auf seine Gesundheit achten und Sport gehöre dazu, so Michelle.
Scott Eastwood macht auch im Wasser - hier beim kalifornischen "Nautical Malibu"-Triathlon - eine ziemlich gute Figur.
Und zusammen mit seinem Team heimst der sportliche Schauspieler sogar noch den Sieg beim diesjährigen Triathlon in Malibu ein. 

451

Smith: Es gibt keinen Star, der mich aufgrund seines tänzerischen Talents beeindruckt hat. Nehmen wir Michael Jackson. Wenn er mit 20 Tänzern auf der Bühne eine Choreografie ablieferte, bekamen die Menschen Schnappatmung. So war es aber auch mit Prince. Er wollte keine großen Choreografien und viele Tänzer. Er stand dort ganz alleine auf der Bühne. Doch wenn er sich bewegte, hat er genau wie Michael diesen Wow-Effekt ausgelöst. Denn beide haben mit Leidenschaft und Herz getanzt. So machen es alle Stars, mit denen ich arbeite. Mich beeindruckt eher die Disziplin, die sie an den Tag legen, um so zu performen.

Arbeiten Sie nun auch wieder an der neuen Tour von Helene Fischer?

Smith: Ich war bei allen Touren dabei, habe ihre Fernsehshows und Videos konzipiert, aber diese Tour bekommt ein ganz neues Konzept.

Wie ist es, mit Stars wie Helene zu arbeiten?

Smith: Es ist toll, mit so talentierten Künstlern wie Helene zusammenzuarbeiten, es steckt sehr viel Kraft und Leidenschaft in den Shows. Man mag nicht glauben, wie viel Arbeit es ist, wenn nur eine Person an einem Seil befestigt von der Decke schwebt. Und es ist schön, dass diese Stars dem Tanzen auch einen Wert geben. Nehmen Sie das Lied „Single Ladies“ von Beyoncé: Die Choreografie können vierjährige aber auch 54-jährige Fans heute nachtanzen. Durch die Stars hat das Tanzen eine neue Bedeutung bekommen und für mich ist es eine Ehre, Teil dieser Reise zu sein.

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche