VG-Wort Pixel

Gloria Sophie Burkandt Markus Söders Tochter erntet Hass im Netz

Gloria Sophie Burkandt
Gloria Sophie Burkandt
© Instagram/Gloria Sophie
Gloria Sophie Burkandt, die Tochter von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, rückt immer weiter in den Fokus der Öffentlichkeit. Kürzlich gab sie eine Zusammenarbeit mit Rapper Eno bekannt, doch dafür bekommt sie jetzt Hasskommentare und wurde sogar gehackt.

Vor wenigen Tagen postete die 22-Jährige ein Foto zusammen mit Rapper Eno auf Instagram. Sie lässig mit einer hellen Cap, er mit cremefarbenem Hoodie, Brille und das Peace-Zeichen in die Kamera zeigend. "Mein neuer bester Freund Eno", schreibt das angehende Model, das bei "Iconic Management" unter Vertrag steht, unter das Bild. Und kündigt damit eine "Art Kooperation" an. Worum es sich dabei im Detail handelt, verrät sie nicht.

Gloria Sophie Burkandt bekommt Hasskommentare 

"Ich möchte allen rassistischen Menschen sagen, dass in Deutschland fünf Prozent der Menschen türkisch oder kurdisch sind“, schreibt die Tochter von Markus Söder, 54, weiter. "Ich rechtfertige mich nicht, bin nicht wütend, nur offen gegenüber allen Kulturen und allen Farben in meinem Leben seit langer Zeit." Für viele scheint diese Aussage zunächst verwirrend. Der Zusammenhang zwischen der "Art Kooperation" und der Rassismus-Debatte ist unklar. Unter dem Post kommentierten einige Follower:innen, sie würden die Bild-Beschreibung nicht verstehen.

Nach Anfeindungen: Gloria Sophie wurde gehackt

Die Anfeindungen, auf die sich die Politiker-Tochter in diesem Beitrag bezieht, erreichten sie, als sie zuvor das gleiche Foto in ihrer Instagram Story postete. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Am Donnerstag, dem 5. August 2021, schrieb die 22-Jährige auf Instagram: "Einige Leute haben mich heute um 10 Uhr morgens auf Instagram, meine Kreditkartenaccounts und Bankaccounts gehackt, meinen Account übernommen und versucht zu löschen [sic]." 

Markus Söders Tochter macht sich Sorgen "um dieses Jahrhundert"

Sie habe sich nicht Sorgen um sich selbst gemacht, sondern "um dieses Jahrhundert, in dem wir leben. Wegen meinem letzten Post für eine Kunst-Kollaboration werde ich angefeindet [sic]", schreibt Gloria Sophie. "Ich habe das Gefühl, ich bin nach diesem Post ein Mädchen, welches die Menschen verbannen wollen."

Ihren Instagram Account hat sie offensichtlich wieder zurück, ob ihre Konto- und Bankinformationen tatsächlich in falsche Hände geraten sind, verrät sie nicht. Sie kündigt an: "Diese Hacker können sicher sein, dass sie verfolgt werden."

Anmerkung der Redaktion: Wenige Stunden, nachdem Burkandt diesen Post veröffentlichte, war ihr Instagram-Profil erneut gesperrt.

Verwendete Quelle: instagram.com

slr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken