VG-Wort Pixel

Markus Lanz Wette eingelöst

Markus Lanz, Joey Kelly
© Picture Alliance
Weil er in seiner ersten "Wetten, dass..?"-Sendung die Saalwette verloren hatte, lief Markus Lanz am Sonntag zum ersten Mal einen Marathon. Der Moderator schaffte die Distanz - und greift in Zukunft trotzdem lieber zum Würfel, als zu Sportschuhen

Rund eine Woche nachdem Markus Lanz sein Debüt als "Wetten, dass..?"-Moderator gab, löste er nun seine Wettschuld ein. Lanz lief laut dem Branchendienst "dwdl.de" am Sonntag (14. Oktober) in einem Trikot des Fußballvereins "Fortuna Düsseldorf" vom Düsseldorfer Landtag bis zum Kölner Dom. Unterstützt wurde er dabei von Musiker und Sportler Joey Kelly.

In der ersten "Wetten, dass..?"-Show von Lanz hatten sich etwa 500 Düsseldorfer fast nackt mit Farbe besprühen lassen und das Logo von "Fortuna Düsseldorf" nachgebildet. Der Moderator wettete, dass das nicht klappt und damit seine Wette verloren.

Für den 43-Jährigen war es der erste Marathon - dennoch schaffte er die Distanz von knapp 42 Kilometern in rund vier Stunden. "Es war nicht schlimm, es war schlimmer", sagte nach seiner Ankunft am Dom.

Auf Trab hielt ihn während des Laufs vor allem Joey Kelly. "Joey sagte die ganze Zeit: noch fünf, da waren wir bei 30. Und er wusste, dass es 42 sind und ich dachte, es seien 35. Und ich hab mich da hin gequält und gedacht: gleich ist es vorbei. Aber es kam kein Dom in Sicht. Bis ich irgendwann merkte, die haben mich verarscht", sagte Lanz.

Für seine nächste Wette wünsche er sich nun einen ruhigeren Einsatz. "Beim nächsten Mal machen wir so etwas wie 'Mensch ärger dich nicht' oder 'Halma'", sagte Lanz. "Halma gegen Hannelore Kraft fänd ich gut."

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken