VG-Wort Pixel

Markus Janista (†) Graffiti-Star "Canister" stirbt unter rätselhaften Umständen

Graffiti-Symbolbild
Graffiti-Symbolbild
© Getty Images
Markus Janista (†) war unter dem Pseudonym "Canister" ein Star unter den Gaffitikünstlern des Rhein-Main-Gebiets. Jetzt wurde er tot in Frankfurt aufgefunden

Markus Janista (†) wurde nur 37 Jahre alt. Unter dem Künstlernamen "Canister"machte er sich als Graffitiartist vor allem im Rhein-Main-Gebiet einen Namen. Jetzt wurde er leblos in einem Vier Sterne-Hotel in Frankfurt aufgefunden. Die Todesumstände sind noch unklar.

Markus Janista (†) alias "Canister" tot aufgefunden

Wie "Bild" berichtet, fiel den Mitarbeitern des Radisson Blu Hotels in Frankfurt am Nachmittag des 2. August auf, das der Gast aus Zimmer 411 längst hätte auschecken müssen. Als sie mit einem Personalschlüssel die Zimmertür öffnen, finden sie Janista leblos auf dem Boden liegen. Aktuell gibt es weder Anzeichen auf Suizid noch auf einen Tod durch Fremdverschulden. Die Mordkommission ermittelt in alle Richtungen.

Ein Glas Cola als Anhaltspunkt?

Polizeisprecher Manfred Füllhardt gab jetzt zu Protokoll: "Das Ergebnis der Obduktion steht noch aus. Das Glas Cola wird toxikologisch in der Gerichtsmedizin untersucht."
Markus Canister lebte in Oberursel vor den Toren Frankfurts. Er hatte sich über einen längeren Zeitraum ein Unternehmen aufgebaut, welches sich um legale Wandgestaltung kümmerte. Zudem engagierte er sich für sozial-benachteiligte Kinder und Jugendliche.

tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken