VG-Wort Pixel

Mark Owen Sänger mit neuem Look in Cannes

Mark Owen 2022 auf dem roten Teppich in Cannes.
Mark Owen 2022 auf dem roten Teppich in Cannes.
© imago/Future Image
Auf dem roten Teppich in Cannes präsentierte Take-That-Sänger Mark Owen einen neuen Look - mit lässigem Oberlippenbart.

Beim Filmfestival in Cannes ist es auf dem roten Teppich zu einem Treffen aus dem Musikbusiness gekommen: Die Take-That-Stars Gary Barlow (51), Howard Donald (54) und Mark Owen (50) posierten in lässigen cremefarbenen Outfits und bester Boyband-Manier für die Fotografen.

Die Männer, deren Band als Inspiration für den Film "Greatest Days" fungiert, machten dabei eine gute Figur. Während Barlow und Donald einfach aussahen wie die älteren Versionen ihrer selbst, war Owen allerdings kaum wiederzuerkennen. Wir erinnern uns: In den Neunzigern war er vor allem als der süße Mädchenschwarm mit dem Mittelscheitel, auf den man sich verlassen kann, bekannt.

Lange Haare, weiße Sonnenbrille und "Porno-Balken"

Seit seiner Zeit als Teenie-Symbol hat Owen mit seinem Äußeren viel herumgespielt, neue Frisuren und Styles ausprobiert. In Cannes präsentierte er nun den vorläufigen Höhepunkt dieser Verwandlung. So posierte er in weißer Leinenhose, mit gemustertem Sommerhemd und grauem Blazer für die Fotografen. Im Gesicht trug der Sänger nicht nur eine riesige weiße Sonnenbrille, sondern auch einen auffälligen Oberlippenbart, dazu wehten die langen blonden Haare im Wind.

Der "Porno-Balken", wie der Oberlippenbart umgangssprachlich auch genannt wird, ist übrigens eine Folge der Corona-Zeit, in der Owen sich mit dem neuen Style erstmals ausprobiert hat. Und offensichtlich Gefallen daran gefunden hat.

Die Fans auf Twitter reagierten auf den "neuen" Owen überwiegend begeistert: "ENTSCHULDIGUNG MARK OWEN???", liest sich etwa ein Tweet in Großbuchstaben und mit zahlreichen Fragezeichen. Ein anderer findet den Style "großartig", wieder ein anderer schreibt, dass der Bart aussehe wie von einem " 70er Porno-Star". Und einige fühlen sich sogar an den Hauptprotagonisten im Netflix-Hit "Tiger King" erinnert.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken