VG-Wort Pixel

Marion Fedder exklusiv in GALA Bewegende Abschiedsworte über Jan Fedder

Marion & Jan Fedder
Marion & Jan Fedder
© Action Press
Marion Fedder schreibt exklusiv in GALA über den Abschied von der Liebe ihres Lebens - und was ihr Jan Fedder mit auf den Weg gab.

"Jan war ein unglaublicher Mann! Uns verbindet eine tiefe Liebe, bis in alle Ewigkeit. So haben wir es uns vor 20 Jahren bei der Hochzeit im Hamburger Michel geschworen. Er wollte mir seine Liebe auf seiner Beerdigung noch einmal zeigen. Und das ist so unglaublich schön, dass mir das Herz wehtut.

Jan hatte seine Beerdigung genau geplant und das passende Drehbuch geschrieben: 'Ich möchte im Michel beerdigt werden. Macht einfach mal alles anders: ein bisschen Hochzeit, ein bisschen Trauerfeier … Es soll festlich sein, aber auch Rock’n’Roll. Lasst es krachen! Und danach möchte ich noch mal über die Reeperbahn und meinen Kiez fahren und mich von allen verabschieden, die mich geliebt haben.'

Ich glaube, dass die Anteilnahme an der Trauerfeier und die vielen Menschen auf den Straßen seine Vorstellungen noch weit übertroffen haben.

Ich wollte ihm unbedingt seinen letzten Wunsch erfüllen und es so schön wie möglich machen. Als Mann vom Film hat Jan immer in Bildern gedacht. Deshalb sollte es ein filmreifer Abschied sein. Er wollte auch seinen Fans draußen und den Zuschauern zu Hause die Möglichkeit geben, dabei zu sein. Der NDR hat live übertragen und vorm Michel eine Großleinwand aufgebaut. So konnten 1,5 Millionen Menschen teilhaben.

Ohne die Hilfe von Jörg, Jans bestem Freund, dem Michel, der Hamburger Polizei und vielen anderen Helfern hätte ich das nie geschafft. Ihnen gilt mein großer Dank und Respekt. Jeder hat sein Bestes gegeben, und das tut so gut. Jan hätte es geliebt!

Mein Mann hatte ein riesengroßes Herz. Er lebte das Leben auf seine Art, ließ sich nicht verbiegen. Das hat er  mir mit auf den Weg gegeben: 'Leb dein Leben!'

Er sagte zu mir: 'Wenn ich mal  nicht mehr da bin, schau dir einen von meinen 650 Filmen an. Dann sitze ich neben dir auf dem Sofa und bin bei dir.'

Das mache ich jetzt oft. Und viele andere sicher auch. Das war seine Stärke. Er war einfach jemand, den man immer gerne bei sich zu Hause haben wollte."

Die Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 23. Januar im Handel) oder 8x GALA testen mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken