Marion Cotillard: Erschöpfte Mama

Sofort nach der Geburt ihres Sohnes stand Marion Cotillard für "The Dark Knight Rises" vor der Kamera. Nun spricht sie über die Doppelbelastung als arbeitende Mutter

Haartolle + Co.

Dreharbeiten

So einfach und doch bezaubernd kann man sich die Haare aus dem Gesicht halten. Mit Mittelscheitel dreht sich Chloe Grace Moretz jeweils die vorderen Strähnen ein und steckt sie am Hinterkopf zusammen.
Leicht eingedreht bekommt der punkig-harte Irokesenschnitt von Kelly Osbourne eine schöne, weibliche Note.
Die Vielseitigkeit von Kurzhaarschnitten demonstriert Scarlett Johansson bei der "Avengers"-Premiere in London mit dieser locker eingedrehten, schwungvollen Frisur.
Doppelt hält besser findet Sängerin Katy Perry und trägt gleich zwei Haartollen.

41

Als Marion Cotillard im Mai 2011 ihr erstes Kind bekam, blieb der Französin nicht viel Zeit, um ihr junges Mutterglück zu genießen. Schließlich hatte der Regisseur Christopher Nolan extra für sie die Dreharbeiten zur Batman-Fortsetzung "The Dark Knight Rises" verschoben, wie die August-Ausgabe der amerikanischen "Vogue" berichtet.

"Sie hat ihr Kind bekommen und war fast sofort wieder am Set. Sie ist Superwoman", schwärmte der berühmte Filmemacher dort von Cotillard. "Marion ist im wahrsten Sinne eine Herausforderung. Sie ist so gut, dass man ihr Talent nicht verschwenden will. Man will seinen Teil dazu beitragen", sagte Nolan.

Der 41-Jährige hat bereits in seinem Film "Inception" mit der Oscargewinnerin zusammengearbeitet. In "The Dark Knight Rises" ist Marion Cotillard nun als Geschäftsfrau zu sehen, die Batman aus einem tiefen Loch heraus holt.

Der "Vogue" gestand Cotillard jedoch, dass die Doppelbelastung als arbeitende Mutter ihre Folgen nach sich zog. "Ich war noch nie so erschöpft. Aber gleichzeitig hatte ich noch nie so viel Energie. Das ist das Paradoxe am Glücklichsein, das kommt davon", sagte die 36-Jährige.

Nach "The Dark Knight Rises" stürzte sich Marion Cotillard auf weitere Projekte, so dass sich ihre Fans im kommenden Jahr gleich über drei Filme mit ihr freuen können. Dabei hat die Schauspielerin darauf geachtet, dass bei all dem Arbeitspensum ihr Söhnchen Marcel und ihr Freund Guillaume Canet nicht zu kurz kommen: Sie verband kurzerhand Familie und Arbeit und drehte gemeinsam mit Canet den Thriller "Blood Ties".

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche