VG-Wort Pixel

Marion Cotillard: Affäre mit Brad? Jetzt spricht ihr Ehemann Guillaume Canet

Marion Cotillard, Brad Pitt
© Splashnews.com
Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden. Zunächst hieß es, er habe eine Affäre mit Marion Cotillard gehabt, dann meldete sie sich zu Wort und bestätigte ihre zweite Schwangerschaft. Der Vater ist Guillaume Canet - und jetzt spricht er

Die Trennung des Jahres

Das Brangelina-Drama geht in die nächste Runde - doch mit viel Klasse und französischer Eleganz. Fassen wir die bisherigen Ereignisse zusammen: Wenige Tage nach den Emmy Awards - Angelina soll den Rummel mit einem PR-Team und ihrer Anwältin Laura Wasser, 48,abgewartet haben, damit ihr die Aufmerksamkeit gehört - kam die Boulevard-Nachricht des Jahres 2016: Angelina Jolie, 41, und Brad Pitt, 52, auch gerne "Brangelina" genannt, lassen sich scheiden. Laut "TMZ" beantragte die Schauspielerin das alleinige Sorgerecht, würde Brad aber ein Besuchsrecht für die sechs gemeinsamen Kinder Maddox, 15, Pax, 12, Zahara, 11, Shiloh, 10, sowie die Zwillinge Knox, 8, und Vivienne, 8, zusprechen wollen. Dann überschlugen sich die Presseberichte.

Zunächst wurde Brad Pitt eine Affäre mit der französischen Schauspielerin Marion Cotillardnachgesagt, 40, mit der er zuletzt den Film "Allied" drehte, in dem die beiden ein Liebespaar spielen. Erinnerungen an "Mr & Mrs Smith" wurden wach; Brad und Angelina lernten sich am Set des Films kennen, kurz darauf verließ er seine damalige Ehefrau Jennifer Aniston, 47.

Marion Cotillard wünscht "viel Frieden"

Marion ließ die Vorwürfe nicht lange auf sich sitzen. Auf Instagram veröffentlichte sie eine persönliche Botschaft, "die erste und die letzte zu diesem Thema". Cotillard erklärte, sie habe vor vielen Jahren den Mann ihres Lebens getroffen, den Vater ihres Sohnes "und des Babys, das wir erwarten". Mon dieu, Marion Cotillard ist schwanger. Und zwar von dem französischen Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet, 43, den sie 2007 ehelichte. In einem abschließenden Satz wünschte sie der Presse "eine schnelle Genesung" und Brangelina, für die sie viel Respekt habe, viel Frieden in dieser turbulenten Zeit.

Hat Brad Pitt seine Kinder misshandelt?

Turbulent in der Tat. Es folgten schwere Anschuldigungen gegen Brad Pitt. Der "Fight Club"-Star soll laut "TMZ" seine Kinder misshandelt haben und die Polizei bereits ermitteln. Der besagte Vorfall soll sich an Bord des Privatfliegers der Familie ereignet und der älteste Sohn Maddox, 15, im Mittelpunkt der Szene gestanden haben. Die Polizei ruderte schnell zurück und beteuerte, es gäbe keine Ermittlungen - ihrerseits. Der Fall wurde an das FBI übergeben, da es sich um einen "Vorfall im Flugzeug" und in der Luft handele. Demnach sei dafür das FBI zuständig, nicht die Polizei. Laut einem Statement des FBI, das "Us Weekly" vorliegt, sammele die Behörde zurzeit noch Fakten und Informationen, um eine weitere Ermittlung auf Bundesebene zu prüfen.

"Brad war vielleicht betrunken und hat zugegeben, dass er seinen Sohn angeschrien hat. Aber er besteht darauf, dass er Maddox nicht geschlagen oder versucht hat, ihn zu verletzen. Es war eine Konfrontation, die aus den Händen geglitten ist", sagte ein Nahestehender Brad schließlich gegenüber "TMZ". Den aktuellen Berichten zufolge ist eine weitere Strafverfolgung "höchst unwahrscheinlich".

Guillaume Canet: Liebeserklärung für Marion

Inmitten des Dramas möchte auch Guillaume Canet noch ein Wörtchen mitreden und auch er nutzt wie seine Ehefrau Instagram als den Kanal für sein Statement. "Eigentlich spreche ich nicht über mein Privatleben, das habe ich bislang immer bewusst geschützt", beginnt der Franzose. Seine Nachricht ist eine heftige Abfuhr an all diejenigen, die sich die Affäre ausgedacht haben - und eine starke Liebeserklärung an Marion, seine Ehefrau und die Mutter seiner Kinder: "Dieser Wahnsinn der Presse, diese käufliche Blödheit einiger Personen, die sich Journalisten nennen, der Hass mancher Internet-User, die sich hinter ihren Tastaturen stark fühlen, zwingen mich dazu, meinen Stolz, meine Liebe, meinen Respekt und meine Bewunderung für Marion auszudrücken, die angesichts all dieser dummen und unbegründeten Anschuldigungen stark und intelligent bleibt." Eindeutiger kann ein Statement nicht sein.

Brad Pitt hat derweil ebenfalls einen Spitzenanwalt engagiert. Lance Spiegel, 70, vertrat in der Vergangenheit unter anderem Charlie Sheen, Eva Longoria und Kelly Rutherford. Laura Wasser zuletzt Johnny Depp, Heidi Klum und Kim Kardashian.

skn

Mehr zum Thema


Gala entdecken