Mario Testino Geld ging für Taxen drauf

Mario Testino
© CoverMedia
Fotograf Mario Testino gab früher all sein Geld für Taxen aus, um seinen Peinigern zu entkommen.

Mario Testino (57) wurde in seiner Heimat für seinen ausgefallenen Kleidungsstil gehänselt und traute sich nicht, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Der Star-Fotograf wuchs mit seinen fünf Geschwistern in der peruanischen Hauptstadt Lima auf. Schon sehr früh entwickelte er ein Interesse an Mode und wurde damit zum Ziel der Hänseleien anderer junger Leute. Um seinen Peinigern zu entgehen, nahm er so einiges auf sich: "Mein ganzes Geld ging für Taxifahrten drauf. So wie ich mich anzog, konnte ich keine öffentlichen Verkehrsmittel nehmen - stellt euch David Bowie vor, der in Rom spazieren geht. Na gut, ich war vielleicht nicht David Bowie, aber ich sah schon ziemlich extravagant aus. Südamerika war damals noch nicht sehr offen - man musste sich anpassen und ich habe das nicht getan", erklärte er im Interview auf 'guardian.co.uk'.

Als Testino später nach Großbritannien zog, fand er endlich einen Ort, an dem er ganz er selbst sein konnte: "Ich war anders - mein Geschmack und meine Ansichten waren ein wenig komisch und in England fand ich dann eine gewisse Ruhe, dort konnte ich einfach ich selbst sein."

Im Laufe seiner Karriere fotografierte Testino die größten Stars der Branche. Von Stil-Ikone Kate Moss habe er sicher einige tausend Aufnahmen gemacht, berichtete er. Das britische Supermodel gilt ihm nicht nur als Muse sondern ist auch eine gute Freundin. "Sie ist witzig, großzügig, sie hat Geschmack, sie ist wunderschön. Ich weiß nicht, was uns verbindet, denn ich bin sehr viel älter als sie und sie ist absolut Rock'n'Roll. Aber wenn wir uns im gleichen Raum aufhalten, dann sitzen wir innerhalb von fünf Minuten nebeneinander", berichtete er.

Der Modestar ist vielbeschäftigt und immer unterwegs. Er ist stolz darauf, noch immer 14 Stunden am Tag zu arbeiten und sogar am Wochenende kommt seine Kamera zum Einsatz: "Ich verbringe höchstens vier oder fünf Tage hintereinander an dem gleichen Ort - außer in meinem Urlaub", verriet Mario Testino.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken