Mario Gomez: Er kehrt der deutschen Nationalmannschaft den Rücken

Nach Mesut Özil verabschiedet sich nun auch ein weiterer Nationalspieler aus der deutschen DFB-Elf: Mario Gomez

Deutsche Nationalmannschaft

Diese Nachricht kommt überraschend: Mario Gomez, 33, wird nicht weiter für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Nach 78 Länderspielen und 31 Toren tritt der 33-Jährige nun aus der Mannschaft zurück.

Mario Gomez verabschiedet sich auf Facebook

Auf Facebook gab der Stürmer bekannt, dass die Weltmeisterschaft 2018 das letzte große Turnier für ihn mit der DFB-Elf gewesen sei. Mit der Teilnahme an der WM sei für ihn ein riesiger Traum in Erfüllung gegangen. Doch aus dem frühen Ausscheiden bei dem Weltturnier zieht auch der 33-Jährige jetzt seine Konsequenzen und will mit seinem Rücktritt Platz für junge Talente machen: "Meine Zeit in der Nationalmannschaft war sportlich nicht immer einfach, nicht immer erfolgreich und doch wunderschön! Ich habe viele Menschen kennengelernt, mit denen ich sehr verbunden bleiben werde. Nun ist es aber an der Zeit, Platz zu machen und den vielen jungen und hochtalentierten Jungs die Möglichkeit zu geben, ihren Traum zu erfüllen, sich zu beweisen, Erfahrungen zu sammeln und das Beste für Deutschland zu erreichen." 

Heidi Klum

Leicht bekleidet flaniert sie durch die Flitterwochen

Auch der schlichte Badeanzug ist ganz in weiß gehalten, Heidis absoluter Lieblingsfarbe an diesem Hochzeitswochenende.
Heidi Klum und Tom Kaulitz genießen ihre Flitterwochen in Italien. Dabei zeigt sich das Model oft leicht bekleidet und Oben-Ohne auf Instagram.
©Gala

Jogi Löw wurde vorab informiert

In seinem emotionalen Post dankte er dem gesamten Team für die schöne Zeit in der Mannschaft. Zudem gab er an, dass seine Entscheidung wohl überlegt und mit dem Bundestrainer, Joachim Löw, abgesprochen sei. Dem DFB wolle er auch in Zukunft immer verbunden sein - von jetzt an als Fan, heißt es weiter.

Liebe VfB-Fans, nun ist die erste Woche für mich in der Vorbereitung auch schon wieder vorbei und es steht gleich das...

Gepostet von Mario Gomez am Sonntag, 5. August 2018

Nach Mesut Özil, 29, ist Gomez nun der zweite Nationalspieler, der Konsequenzen aus der jüngsten WM zog. In seinem Statement nahm Mario Gomez Bezug auf den Rücktritt seines Teamkollegens und erklärte damit den Zeitpunkt seines Statements: "Natürlich wurde ich in den letzten Wochen auch oft darauf angesprochen, wie es in der Nationalmannschaft für mich weitergeht. Nachdem sich nun der ganze Populismus ein wenig gelegt hat, denke ich ist es an der Zeit mich zu äußern."

Mehr Zeit für die Familie

Obwohl er weiterhin als Fußballer tätig sein wird, schafft er sich mit Rücktritt aus der Nationalmannschaft mehr Zeit für die eigene Familie. Im Mai 2018 wurden Gomez und seine Ehefrau Carina zum ersten Mal Eltern. 

WM 2018

Die schönsten Momente der Fußball-Weltmeisterschaft

15. Juli 2018  Endlich können sie Feiern: 20 Jahre haben die Franzosen auf einen weiteren WM-Titel warten müssen - die Dusche gibt es gratis dazu.
15. Juli 2018   Ein fröhlicher Gewinner und eine faire Verliererin: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović.
15. Juli 2018   FIFA President Gianni Infantino und Russlands Präsident Wladimir Putin schauen bei strömendem Regen Emmanuel Macron beim Feiern zu.
15. Juli 2018  Frankreichs Präsident bedankt sich bei dem Offensiv-Ass Antoine Griezmann für die großartige Finalleistung (Frankreich hat sich mit 4:2 gegen Kroatien durchgesetzt).

97

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche