Marietta Slomka: Botox? Nein danke!

Nachrichtenmoderatorin Marietta Slomka spricht sich ganz klar gegen Botox und andere Verjüngungsmittel aus

Gerade in der heutigen Zeit greifen viele Fernseh-Gesichter gerne mal zu einigen Hilfsmitteln, um vor der Kamera besonders jung und knackig auszusehen. ZDF-Nachrichtensprecherin Marietta Slomka macht da nicht mit und spricht sich ganz klar gegen Schönheitsbehandlungen mit Botox aus.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

An Khloé Kardashians Gesicht hat sich schon in den letzten Jahren viel verändert …
… auf dem Foto, das die Reality-Queen und Unternehmerin jetzt postete, ist sie allerdings kaum wiederzuerkennen. Neue Haarfarbe, sehr dunkler Teint und auch Gesicht und Zähne wirken deutlich verändert.
Strahlendes Lachen, natürlicher Glow: So lieben ihre Fans Ellie Goulding …
… Bei einem Instagram-Livevideo sah die Sängerin allerdings nun ganz anders aus. Beim Sprechen und Lachen verzogen sich ihre Mundwinkel ganz unnatürlich, ihre ganze Mundpartie wirkt steif und angeschwollen.

184

"Gerade als Bildschirmgesicht werde ich nicht anfangen, da irgendwie dran herumzuspritzen." Außerdem sagte die 41-Jährige Nachrichtensprecherin der "Bunten", dass sie ihre beweglichen Augenbrauen brauche, um sie bei bestimmten Interviews mit Politikern hochziehen zu können.

Es sei für ihren Job nicht wichtig, ob sie Fältchen bekomme oder mal ein paar Kilo zu viel auf den Hüften zu haben. Da sie die seriöse Sendung "heute journal" auf dem Sender ZDF moderiert, sei es für sie viel wichtiger, inhaltliche Kompetenz zu vermitteln und vor der Kamera ein gutes Nervenkostüm zu bewahren. Gegenüber der Bunte sagte sie: "Und da nützt einem Routine eher."

Überhaupt zeigt Marietta Slomka sich vor der Kamera lieber dezent. "Kostüm, Hosenanzug und Bluse. Selbst ein Kleid mit Spaghettiträgern fände ich zu viel. Die Zuschauer sollen sich doch nicht auf meine Schultern, sondern auf die News konzentrieren."

kvs

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche