Mariella Ahrens "Ich fühle mich sehr durcheinander"

Mariella Ahrens
© CoverMedia
Schauspielerin Mariella Ahrens muss nach der Trennung von ihrem Ehemann ihr Leben neu sortieren.

Mariella Ahrens (43) muss überlegen, wie es nach der Trennung von Patrick von Faber-Castell (47) weitergeht.

"Ich fühle mich sehr durcheinander. Ich versuche, einen neuen Weg zu beschreiten und für mich zu finden", erklärte die brünette Schauspielerin ('Gier') auf einem Promi-Event in Frankfurt am Main gegenüber RTL und verdeutlichte: "Ich muss viel sortieren in meinem Leben. Ich muss überlegen: Wie, was, wo?"

Anfang November hatte die Künstlerin bestätigt, dass sie und Patrick von Faber-Castell sich nach sechs Jahren Ehe trennen. Dazu sagte sie gegenüber dem Peoplemagazin 'Bunte': "Es sind viele Tränen geflossen. Aber irgendwann weiß man keinen Ausweg mehr. Es ist zu viel passiert. Inzwischen haben wir unterschiedliche Lebensauffassungen."

Einen schmutzigen Scheidungskrieg wollen die beiden allerdings nicht. "Wir sind immer noch Eltern von zwei Kindern. Wir sind in keinem Streit oder Krieg", betonte Ahrens in Frankfurt. Das Paar hat zwei Kinder: Die gemeinsame Tochter Lucia, fünf, und die 13-jährige Isabella Maria, die Ahrens aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe brachte. Patrick von Faber-Castell hat das junge Mädchen adoptiert.

Die Trennung zu verarbeiten sei nicht "von heute auf morgen" möglich, ergänzte Mariella Ahrens und erklärte ihre Krisen-Strategie: "Man versucht sich abzulenken und einfach nach vorne zu blicken."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken