VG-Wort Pixel

Marie Nasemann Sie zeigt ihren positiven Schwangerschaftstest

Marie Nasemann
© Picture Alliance
Marie Nasemann ist im April dieses Jahres zum ersten Mal Mutter geworden. Nun  überrascht sie ihre Follower auf Instagram mit einem Foto, das sie mit einem Schwangerschaftstest in der Hand zeigt.

Marie Nasemann, 31, brachte im April 2020 ihr erstes Kind zur Welt. Von ihrem Alltag als frisch gebackene Mutter, Model und Schauspielerin - und wie sie all das unter den Hut bekommt - berichtet sie ihren Fans und Followern regelmäßig und schonungslos ehrlich auf Instagram. So hatte sie auch die freudigen Neuigkeiten von der Geburt ihres Sohnes via Social Media verkündet. 

Marie Nasemann zeigt alten Test

Ihr neuestes Posting zeigt die 31-Jährige in der Nahaufnahme, in ihrer Hand hält sie einen positiven Schwangerschaftstest. Doch mit diesem Bild will sie nicht etwa bekannt geben, dass sie erneut schwanger ist. Es handelt sich dabei lediglich um den Test, mit dem sie im vergangenen Jahr von ihrer ersten Schwangerschaft erfahren hat. 

"Das waren ganz entscheidende zwei Minuten"

"Japp, ich besitze ihn noch, meinen alten positiven Test. Das waren ganz entscheidende zwei Minuten. Damals war das in der Woche einer von vielen Tests, die ich gemacht habe", erklärt sie unter dem Foto. "Vorher alle negativ gewesen und ich war mir sicher, dass dieser es wieder sein würde. Aber dann die große Überraschung." An ihren schnellen, tapsenden Schritten habe Ehemann Sebastian Tigges schon von Weitem gehört, dass sie schwanger war, erinnert sich Marie Nasemann.

Der Moment des Schwangerschaftstests

Im nächsten Slide klärt sich dann auch auf, warum Marie Nasemann ihren alten Schwangerschaftstest zeigt. Ein Clip zeigt Auszüge aus dem Format "Zwei Minuten", in dem sie zu sehen ist. Die Web-Serie, die in der ARD Mediathek zu sehen ist, widmet sich dem Auf und Ab der Gefühle, das mit dem Moment eines Schwangerschaftstests verbunden ist, aus verschiedenen Perspektiven.

Der kurze Clip, den die Schauspielerin dazu veröffentlicht, dreht sich um die Sätze, die die meisten Schwangeren nicht mehr hören können, darunter Phrasen wie "Sag mal, kriegst du Zwillinge" und "Bist du sicher, dass du das essen willst".

Verwendete Quellen:Instagram, ARD

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken