VG-Wort Pixel

Marie Kondo Die Aufräum-Queen erwartet ihr drittes Kind

Marie Kondo
Marie Kondo
© Getty Images
Marie Kondo hat großartige Neuigkeiten zu verkünden: Die Aufräum-Queen ist wieder schwanger.

Mit ihrer Netflix-Sendung "Tidying Up" bringt Marie Kondo, 36, regelmäßig Ordnung in das Leben ihrer Klienten. Ihre Organisations- und Aufräumtipps teilt sie auch auf Instagram mit ihren knapp vier Millionen Followern. Nun verkündet sie ausnahmsweise News in eigener Sache: Gemeinsam mit Ehemann Takumi Kawahara, 37, erwartet sie ihr drittes Kind.

Marie Kondo ist wieder schwanger

"Ich habe ein paar Neuigkeiten! Ein weiterer Wonneproppen ist auf dem Weg", schreibt die Schwangere zu einem Foto von sich. Ihren Babybauch hat sie in ein altrosafarbenes Kleid gehüllt und umschließt ihn liebevoll mit beiden Händen. Darüber trägt sie eine dunkelblaue Strickjacke und lächelt selig mit gesenktem Blick auf ihr ganzes Glück. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Unter dem Posting häufen sich die Glückwünsche von Fans und Prominenten. "Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dir so viel Freude! Und Gesundheit und Liebe", freut sich beispielsweise Drew Barrymore, 45, mit Marie Kondo. Und auch Miranda Kerr, 37, hinterlässt einen Kommentar: "Ich freue mich so für dich und deine Familie. Herzlichen Glückwunsch."

Große Erfolge als Bestseller-Autorin

Seit 2012 sind Marie Kondo und Takumi Kawahara verheiratet. Gemeinsam haben sie bereits die zwei Töchter Satsuki und Miko. Nachdem ihr Buch "The Life Changing Magic of Tidying Up" zum Bestseller wurde, startete sie 2019 die daraus entstandene Netflix-Serie "Tidying Up". Während die 36-Jährige vor der Kamera stand, fungierte ihr Ehemann als einer der Produzenten. 

"Ich habe meinen Perfektionismus aufgegeben"

Dass es mit zwei – und schon bald mit drei – Kindern eine ganz neue Herausforderung ist, Ordnung in den eigenen vier Wänden zu halten, musste Marie Kondo selbst feststellen. "Ich war immer eine Perfektionistin, aber es wurde schwierig, diesen Standard zu halten, nachdem ich meine Kinder bekam. So viel war außerhalb meiner Kontrolle", gestand sie im Interview mit "People". "Ich hoffe, meine Offenheit zu diesem Thema hilft anderen, ihre unmöglichen Grundsätze etwas zu lockern. Ich habe schon vor einer Weile meinen Perfektionismus aufgegeben!"

Verwendete Quellen:Instagram.com, People.com, usweekly.com

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken