Mariah Carey Wegen Grippe ins Krankenhaus eingeliefert

Mariah Carey
© WireImage.com
Auch Stars wie Mariah Carey sind nicht vor einer Grippe gefeit. Die Sängerin soll es sogar so schlimm erwischt haben, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste

Weil sie mit einer bösen Grippe zu kämpfen hat, wurde Mariah Carey, 45, jetzt in ein Krankenhaus in New York eingeliefert. Das berichtet unter anderem der Celebrity-Blogger Perez Hilton. Anscheinend habe man ihr dort eine Infusion gelegt, da sie sehr dehydriert gewesen sei. Fans können allerdings wohl beruhigt sein. Noch im Laufe des Mittwochs soll die Sängerin laut anonymer Quellen voraussichtlich entlassen werden.

Große Sorge

Erstmals Dienstagabend soll sich Carey unwohl gefühlt haben, zu diesem Zeitpunkt hatte sie ein Event in New York besucht. Auf einem Bild von der Veranstaltung, das die Sängerin via Twitter gepostet hatte, sieht Carey noch recht gesund aus. Das Team von Mariah Carey sei auch deshalb so besorgt um die "All I Want for Christmas Is You"-Interpretin gewesen, weil am Samstag ein großer Weihnachts-Auftritt in New Jersey anstehe.

Sie kann noch strahlen

Doch so schlimm kann es um Mariah Carey nicht stehen. Auf dem letzten Foto, das die Sängerin in der Nacht bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde zeigt, scheint sie noch strahlen zu können. Keine Anzeichen einer schweren Grippeinfektion.

Hier scheint es Mariah Carey noch gut zu gehen. In der Nacht bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte sie noch strahlen.
Hier scheint es Mariah Carey noch gut zu gehen. In der Nacht bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte sie noch strahlen.
© Splashnews.com
SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken