Mariah Carey Keine absurden Forderungen

Mariah Carey
© CoverMedia
Sängerin Mariah Carey wird sich für ihre Garderobe bei 'American Idol' nichts besonderes wünschen.

Nicht abgedreht: Mariah Carey (42) hat keine ausgefallenen Wünsche für ihre Räume bei 'American Idol'.

Die international erfolgreiche Musikerin ('Touch My Body') wurde gerade zur Nachfolgerin von Jennifer Lopez (43, 'Jenny From The Block') als Jurorin bei der Castingshow 'American Idol' ernannt und erhält für den Job umgerechnet unglaubliche 15 Millionen Euro. Die Künstlerin ist bekannt für ihre extravaganten Wünsche, wenn es um die Ausstattung ihrer Gemächer geht und eine lange Liste an ausgefallenen Forderungen an die Macher der Show bei 'Fox' wäre eigentlich zu erwarten gewesen. Aber nichts dergleichen: "Das sind nur ganz normale Sachen, nichts besonderes. Sie müssen kein neues Dach auf das Gebäude legen oder sowas. Es ist eine Standardliste mit Wasser, Limonade, Gemüse, Snacks. Alles ganz normal", verriet ein Insider aus den Kreisen Mariah Careys der 'New York Post'.

In der Vergangenheit hatte die Beauty mit abgefahrenen Forderungen immer wieder für Furore gesorgt - sie verlangte zum Beispiel Körbe mit Hundewelpen zu ihrem Wohlbefinden oder Möbel mit unauffälligen Mustern. Angeblich habe der Star auch schon gesagt: "Ich gehe keine Treppen."

Neben Jennifer Lopez räumte Steven Tyler seinen Sitz als Juror bei 'American Idol' und es ist noch nicht geklärt, wer seine Nachfolge antreten wird. Im Gespräch sind unter anderem Adam Lambert und Mary J.Blige, die dann an der Seite von Mariah Carey über die Kandidaten zu Gericht sitzen werden.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken