Mariah Carey: Die Babypfunde sind weg

Rund sieben Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge Moroccan und Monroe präsentierte Mariah Carey nun ihren schlanken Körper und verriet in einer Talkshow, wie sie ihre Babypfunde verlor

Rund sieben Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge Moroccan und Monroe fühlt sich Mariah Carey so wohl in ihrem Körper, wie selten zuvor. Der Grund: Die Sängerin nahm mehr als 30 Pfund (circa 15 Kilogramm) ab. Ihren trainierten Körper präsentierte sie nun stolz in der am Dienstag (8. November) ausgestrahlten Show von Rosie O'Donnell.

Babypfunde

Baby entbunden, Pfunde verschwunden?

Häufig zeigte sich Georgina Rodriguez, die Freundin von Fußballspieler Cristiano Ronaldo, nicht mit ihrem Babybauch. Doch bei diesem Red-Carpet-Auftritt war ihre Babykugel deutlich zu sehen.
Nun, nur 13 Tage nach der Geburt ihrer Tochter, zeigt sich Georgina schon wieder in einer engen Skinny Jeans. Die junge Mutter scheint schon wieder in Topform zu sein. Doch dafür tut sie auch einiges. Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sie sich stetig bei schweißtreibenden Übungen. 
Im Mai 2017 sieht man Caroline Beil ein letztes Mal mit Babykugel auf dem roten Teppich. Danach geht es für sie in die Mama-Pause.
Allzu lang bleibt Caroline dem roten Teppich aber nicht fern. Bereits im September zeigt sie sich schon wieder auf einem Event - kurz nachdem sie sich einem Hydra-Facial beim Beauty-Doc unterzogen hat. Nun - im November 2017 - ist sie beim Bambi erneut auf dem Red Carpet unterwegs und hat in Sachen Schönheit nochmal nachgeholfen. Sie ist frisch erblondet und strahlt noch hübscher als zuvor.

212

Dass sie jemals wieder so schlank sein würde, hätte Carey noch vor wenigen Monaten nicht für möglich gehalten. "Ich hatte so viele Wassereinlagerungen. Die meisten schwangeren Frauen haben das nur in den Füßen. Ich dachte, ich würde niemals wieder dieselbe Person sein", erzählte sie der US-Talkerin.

Doch die ersten Pfunde purzelten schnell. "In der ersten Woche verlor ich bestimmt 18 Pfund nur Wasser", so Mariah Carey. Wenig später begann sie dann, ihre Ernährung umzustellen und folgte einem strengen Diätplan. Und auch der Sport kam nicht zu kurz: Fünf bis sechs Mal die Woche machte sie Ausdauertraining. Einen Blick auf die Waage riskierte sie dennoch nur selten. "Ich gehe danach, wie ich aussehe und wie ich mich fühle", sagt Carey.

Das bewies Mariah Cary schon im August 2011: Herrlich uneitel präsentierte sie sich da mit tief ausgeschnittenem Badeanzug und noch einigen Kilos mehr beim Baden im Meer. "Workout im Ozean", twitterte sie damals. Und dass sich das gelohnt hat, hat Mariah Carey ja nun auch bewiesen.

aze

Mehr zum Thema

Star-News der Woche