VG-Wort Pixel

Mariah Carey Ärger für Auftritt in Saudi-Arabien

Mariah Carey
© Getty Images
Popsängerin Mariah Carey musste für einen Auftritt in Saudi-Arabien herbe Kritik einstecken

Ärger für die Pop-Diva: Mariah Carey ist für einen Auftritt heftig kritisiert worden. Die 48-jährige Sängerin stand am Donnerstag (31. Januar) in Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad auf der Bühne.

Mariah Careys Auftritt ist "empörend"

Menschenrechtsorganisationen wie die US-amerikanische "Human Rights Foundation" warfen Mariah Carey laut "Daily Mail" vor, damit das brutale Vorgehen des saudi-arabischen Regimes gegenüber seinen Kritikern"schönzufärben". Ihr Auftritt sei "empörend". Das Konzert war von der Regierung des Wüstenstaats zur Feier des ersten internationalen Golfturniers des Landes ausgerichtet worden.

Saudi-Arabien verstrickt in Kashoggi-Mord

Saudi-Arabiens Staatsform ist eine Monarchie, der regierende absolutistische König Salman ist gleichzeitig Premierminister des Landes. Mariah Carey performte vor hochrangigen Mitgliedern des Regimes, darunter auch Kronprinz Mohammed bin Salman. Der saudische Kronprinz, der gleichzeitig den Posten des Verteidigungsministers und des stellvertretenden Premierministers innehat, soll in den Mordfall Jamal Kashoggi verstrickt sein. Der Journalist war im Oktober 2018 im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul getötet worden.

Konzert für Kronprinz Mohammed bin Salmans brutales Regime

Prachi Vidwans, Sprecher der "Human Rights Foundation", sagte zur "Daily Mail": Heute werden in Saudi-Arabien Frauen in Gefängnissen geschlagen, gefoltert und sexuell missbraucht, dafür, dass sie sich Gesetzen entgegenstellen, die ihre grundsätzlichen Rechte verletzen und sie dazu zwingen, Menschen zweiter Klasse in ihrem eigenen Land zu sein." Und er fügte hinzu:

Es ist empörend, dass jemand wie Mariah Carey, die sich selbst als eine Verfechterin von Frauenrechten sieht, für Mohammed bin Salmans brutales Regime auftritt.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Wall Street Journal

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken