Maria von Welser: TV-Journalistin an Gehirntumor erkrankt

Schockdiagnose für TV-Journalistin Maria von Welser: Vor wenigen Wochen wurde bei ihr ein Hirntumor entdeckt. Letzte Woche folgte die OP

Maria von Welser

Die bekannte TV-Journalistin Maria von Welser (70, "Heiter weiter!: Vom glücklichen dritten Leben") ist an einem Gehirntumor erkrankt. Das bestätigte die Erfinderin der Frauensendung "Mona Lisa" selbst im Interview mit der "Bild am Sonntag". 

Maria von Welser: "Ich habe nicht an nichts Dramatisches gedacht"

Demnach habe sie im vergangenen Dezember ihr rechtes Auge kaum noch öffnen können und ihr Mundwinkel sei leicht herunter gehangen. Für die 70-Jährige zunächst kein Grund zur Sorge. "Da habe ich noch nicht daran gedacht, dass es etwas Dramatisches sein könnte. Zumindest garantiert nicht an einen Tumor im Gehirn", gibt sie zu. 

Heidi Klum

Leicht bekleidet flaniert sie durch die Flitterwochen

Auch der schlichte Badeanzug ist ganz in weiß gehalten, Heidis absoluter Lieblingsfarbe an diesem Hochzeitswochenende.
Heidi Klum und Tom Kaulitz genießen ihre Flitterwochen in Italien. Dabei zeigt sich das Model oft leicht bekleidet und Oben-Ohne auf Instagram.
©Gala

Schockdiagnose: Gehirntumor 

Doch Anfang Februar habe sie dann nach einigen Untersuchungen die endgültige, niederschmetternde Diagnose bekommen: Gehirntumor!

Lange gezögert habe sie daraufhin nicht. Für Maria von Welser stand fest: Der Tumor soll sofort entfernt werden. "Die Risiken bei und nach der Operation habe ich gar nicht groß erfragt, ich hatte mich schon vorher selbst informiert. Damit musste ich irgendwie allein klarkommen, was sollte ich den Arzt da unnötig ausfragen", erzählt die Journalistin im Gespräch mit dem Blatt. "Man vergisst nie, dass da etwas im Kopf sitzt. Und deshalb habe ich gesagt: Den nächst möglichen Termin, bitte“, so die Buchautorin. 

"Es ist ein Wunder"

Am 17. Februar erfolgte bereits die Operation, in der der Tumor hinter ihrem linken Ohr entfernt werden konnte. "Es ist ein Wunder, dass er (der operierende Arzt, Anm. d. Red.) den Tumor, der so tief im Kopf saß, so sauber herausschneiden konnte", berichtet von Welser noch aus dem Krankenbett. Letzten Mittwoch habe sie das Ergebnis bekommen, dass der Tumor gutartig gewesen sei. Ihre Symptome sind mittlerweile wieder verschwunden.

Maria von Welser will ihr "neues Leben" genießen

Der Befund sei für sie wie ein neues Leben gewesen - und das möchte sie ab jetzt nur noch genießen. "Ich will ruhiger und friedlicher werden und mehr zu Hause sein. Bis zum Sommer will ich außerdem keine Vorträge mehr annehmen und mich stattdessen mehr um meinen Mann und meine Enkeltochter kümmern. Und um mich! Einfach mehr leben, die Zeit genießen. Mein Mann ist 78 Jahre alt, wer weiß wie viel Zeit uns noch zusammen bleibt!"

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Maria von Welser: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Maria von Welser: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Maria von Welser: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche