Mareile Höppner: So geht es ihr nach der Trennung

Mareile Höppner meldet sich nach der Verkündung der Trennung von Noch-Ehemann Arne Schönfeld zurück. Sie bedankt sich mit via Instagram für liebe Worte und Gedanken.

Mareile Höppner, 42, meldet sich erneut auf Instagram zu Wort. Kurz nachdem die Moderatorin ihr Ehe-Aus verkündete, bedankt sie sich für eine Menge Mitgefühl. "Durchatmen - Danke, allen, die so lieb an uns gedacht haben", schreibt sie zu ihrem neusten Post.

Sie braucht Zeit zum Durchatmen

Auf dem Foto ist die 42-Jährige vor traumhafter Kulisse zu sehen. Mit Blick aufs Meer posiert sie in der Sonne und gönnt sich scheinbar fernab vom kühlen Herbstwetter eine Auszeit vom Trubel um ihre Person. 

View this post on Instagram

Durchatmen - Danke, allen, die so lieb an uns gedacht haben 🙏

A post shared by Mareile Höppner (@mareilehoeppner_official) on

Mareile Höppner verkündet Trennung auf Instagram

Vor kurzem bestätigte Mareile Höppner die Trennung von ihrem Ehemann Arne Schönfeld. Für die meisten sicher eine Überraschung, doch die nächste folgte auf dem Fuße, denn: "Es ist schon fast zwei Jahre her. Aber wir brauchten die Zeit, um zu begreifen. Niemals ist man stolz oder froh, wenn so etwas passiert. Es macht traurig. Auch deshalb wollten wir es für uns behalten. Lange Zeit", schreibt Höppner in dem Post, der von beiden unterzeichnet wurde. Demnach gab es auch keine abrupte Trennung. "Es kam nicht laut, es passierte leise." Heute gehe es ihnen wieder gut damit.

"Für immer fest verbunden als Eltern"

2006 hatte das langjährige Paar geheiratet, im November 2010 kam das gemeinsame Kind zur Welt. Und das ist es offenbar auch, was sie zusammenhält. "Auch wenn wir kein Paar mehr sind, so sind wir für immer fest verbunden als Eltern. Wir sind für immer ein WIR - als Eltern, als Freunde und als Einheit", schreiben die beiden mit der Bitte um Respekt vor der "sehr privaten und sensiblen Angelegenheit" und vor ihnen als Familie.

Promi-Trennungen 2019

Diese Stars gehen getrennte Wege

Meg Ryan und John Mellencamp
Solange Knowles, Alan Ferguson
Miyabi Kawai und Manuel Cortez
Gerda Lewis und Keno Rüst

23

Warum die beiden damit überhaupt an die Öffentlichkeit gegangen sind, wird immerhin angedeutet: "Doch nachdem sich der Druck einiger Medien erhöht, nun ein paar Worte dazu ..."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche