VG-Wort Pixel

Marc Terenzi Seine Drogensucht war die dunkelste Zeit in seinem Leben

Marc Terenzi posiert für ein Foto.
© Henning Kaiser / Picture Alliance
Der sonst so fröhliche Marc Terenzi zeigt sich in der TV-Show "Der Club der guten Laune" von seiner verletzlichen Seite und berichtet schonungslos über seine damals schwerste Zeit im Leben.

Mit diesem offenen Geständnis hat wohl niemand gerechnet. Denn Marc Terenzi, 43, ist bei seinen Fans und Mit-Kandidat:innen der TV-Show "Der Club der guten Laune" vor allem für seine fröhliche, offene Art bekannt. Doch im Gespräch mit Sänger Joey Heindle, 28, offenbart Marc Terenzi seine schwierige Vergangenheit im Umgang mit Drogen.

Marc Terenzi: Seine ehrliche Alkohol-Beichte überrascht

Bei einem Gespräch am Pool schüttet Marc Terenzi seinem Show-Kollegen Joey Heindle das Herz aus und gesteht: Sein damaliger Erfolg wuchs dem Sänger einfach über den Kopf. Der Druck wurde zu groß, er fühlte sich in seiner Karriere immer mehr "gefangen". Zwei Flaschen Wodka habe der 43-Jährige vor jedem Auftritt gebraucht, um auf der Bühne überhaupt funktionieren zu können.

Den Zuschauer:innen sei sein Zustand nicht aufgefallen, glaubt der Reality-Star heute: "Die Leute haben nicht gerafft, dass ich totally besoffen war", berichtet er im Gespräch. Sein Umfeld hingegen habe seine schlechte psychische Verfassung aber sehr wohl wahrgenommen. Trotzdem habe in dieser Zeit keiner eingegriffen, so der Sänger enttäuscht: "Ich war totally abgefuckt. Alle haben es gesehen, niemand hat was gesagt." Mit emotionalen Worten rundet Marc seine Alkohol-Beichte ab: "Es ist hart, wenn du erfolgreich bist, funktionieren musst und Drogen nimmst", so der Sänger zu dem 28-jährigen Joey.

Marc über seine Klinik-Aufenthalte: "Es war schlimmer, als ich rausgekommen bin"

Zweimal habe sich Marc wegen seiner Alkoholsucht in eine Klinik begeben. Doch anstatt, dass es dem 48-Jährigen danach besser ging, trat das Gegenteil ein. "Es war schlimmer, als ich rausgekommen bin", beichtet der Boygroup-Sänger.

Doch irgendwann machte es bei dem Sänger klick. An seinem tiefsten Punkt, als er nichts mehr fühlte, habe sich Marc vorgenommen, sein Leben in den Griff zu bekommen. Ein Jahr wollte er es schaffen, keinen Alkohol zu konsumieren – mit Erfolg! "Nach drei Monaten fühlte ich mich so gut, dass ich gesagt habe: Okay ich kann das schaffen" [sic], so der 48-Jährige. Dabei habe ihm vor allem der Sport sehr geholfen, der seinem Körper und seiner Seele in dieser Zeit unglaublich gut getan habe.

Jenny Elvers kann dem 48-Jährigen nun eine Stütze sein

Mit seiner neuen Freundin Jenny Elvers, 50, scheint Marc nun auch endlich die richtige Frau an seiner Seite gefunden zu haben. Denn auch die 50-Jährige litt in der Vergangenheit an einer Alkoholsucht und machte mit ihren Drogenexzessen negativ auf sich aufmerksam. Doch auch sie schaffte den Absprung und wurde clean. Nun können sich die zwei frisch verliebten Turteltauben über ihre Vergangenheit austauschen und sich zukünftig einander eine Stütze sein.

 Verwendete Quellen: Sat.1 "Club der guten Laune"

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken