VG-Wort Pixel

Marc Terenzi offenbart "Das waren die Gründe für meinen Alkohol-Absturz"

Marc Terenzi
© Getty Images
Marc Terenzis Zeiten als Party-Hengst mit Wodka in der Hand sind längst vorbei. Jetzt spricht er über die Gründe für seinen Absturz damals

Zwei Flaschen Wodka und das am Tag. So lautete das Resultat aus Marc Terenzis schwerster Zeit. Der aktuelle Dschungelkönig geriet in die Privatinsolvenz, betrog seine Freundin Myriel Brechtel und stürzte in das Nachtleben ab. Eine harte Phase für Marc, die er mittlerweile überwunden hat. Doch wie konnte es damals nur soweit kommen?

Marc Terenzis Erkenntnis

Diese Frage stellte ihm auch Steffen Hallaschka in "Stern TV". Marcs Antwort darauf ist die typische Selbstreflexion eines Rock-Stars: 

"Ich denke, für viele Leute in unserer Branche ist es zu viel, wenn man die gesamte Zeit, jeden Tag arbeitet. Ich habe viel im Nachtleben gearbeitet, oft bis drei Uhr morgens, auf Mallorca oder irgendwo. Jeden Tag, jeden Tag eine Show, du musst gut gelaunt sein, du musst liefern, das geht ohne Ende so weiter. Man nimmt sich keine Zeit für sich selbst und ich denke, das ist ein riesiges Problem. Du möchtest alles vergessen, du feierst und trinkst Alkohol, um alles aus deinem Kopf zu kriegen. Es wird schlimmer und schlimmer und schlimmer und auf einmal… ist es wieder soweit gekommen."

Bleibt er jetzt wirklich stabil?

Zum Glück ist diese Zeit für Marc vorbei. Bleibt nur zu hoffen, dass der 38-Jährige weiterhin stabil bleibt und mit seinen geplanten Musik- und Show-Projekten nicht wieder an der Bar hängen bleibt.

Kurz vor dem Dschungel packte Marc Terenzi gegenüber GALA aus

Marc Terenzi
jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken