Manuela Schwesig: Kostenlose Kitas – obwohl Experten davon abraten

Im GALA-Interview äußert sich Ministerpräsidentin Manuela Schwesig zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Entgegen der Meinung von Experten spricht sie sich für kostenlose Kita-Plätze aus

In einer aktuellen Bildungsstudie der Bertelsmann Stiftung raten Experten von kostenlosen Kita-Plätzen ab. Zunächst müsse in die Qualität der Betreuung investiert werden.

SPD-Frau Manuela Schwesig, 43, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und ehemalige Bundesfamilienministern, hält an dem Wahlversprechen der SPD fest. In GALA sagt sie diese Woche, wie Beruf und Familie zu vereinbaren seien: „Indem es ausreichend Ganztags-Kitas und Ganztagsschulen gibt. Indem wir hier in Mecklenburg-Vorpommern die Kita-Gebühren schrittweise absenken und langfristig ganz abschaffen wollen. Indem man es unterstützt, dass Väter auch mal Teilzeit arbeiten und darüber nicht die Nase gerümpft wird.“

Melanie Müller

Ihre Familie hat nicht immer Priorität

Melanie Müller
Melanie Müller ist stolze Mama von ihrer Tochter Mia Rose und ihrem Sohn Matty, den sie erst letztes Jahr im Oktober bekommen hat.
©Gala

In der Bertelsmann-Studie landete Mecklenburg-Vorpommern mit einem Kita-Betreuungsschlüssel von 1:13,7 auf dem letzten Platz im Bundesländervergleich. 

Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 31. August, im Handel) oder testen Sie 8x GALA mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche