VG-Wort Pixel

Manuel Neuer Mit dieser Armbinde setzt er ein wichtiges Zeichen

Manuel Neuer beim EM-Spiel gegen Frankreich am 15. Juni 2021 in München.
Manuel Neuer beim EM-Spiel gegen Frankreich am 15. Juni 2021 in München.
© Getty Images
Starker Auftritt trotz 1:0 Niederlage: Manuel Neuer zeigt beim ersten EM-Spiel gegen Frankreich Haltung, er trägt eine Armbinde in Regenbogenfarben – für die LGBTIQ+-Community.

Dass es sich bei dieser Europameisterschaft nicht ausschließlich um den Fußball drehen wird, wurde schnell klar. Zahlreiche Mannschaften setzen mit einem Kniefall vor Anpfiff ein Zeichen gegen Rassismus und für mehr Toleranz – und ernten nicht immer Applaus. Die belgische Nationalmannschaft wurde von den russischen Fans am Samstag (12. Juni 2021) laut ausgebuht. 

Eine beschämende Reaktion, die einmal mehr zeigt, wie wichtig es ist, dass Sportler:innen Haltung zeigen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass beispielsweise Ungarn Teil der EM ist und der umstrittene Regierungschef Viktor Orbán, 56, erst kürzlich ankündigte, ein neues Gesetzespaket gegen Homosexualität zu schnüren. 

Manuel Neuer trägt Regenbogen-Farben statt Schwarz-Rot-Gold

Am Mittwoch (23. Juni 2021) trifft die deutsche Nationalmannschaft auf die Ungarische – und auch dann wird Kapitän Manuel Neuer, 35, mit Sicherheit seine Regenbogen-Armbinde tragen, mit der er bereits beim Spiel gegen Frankreich (15. Juni 2021) ein wichtiges und richtiges Zeichen setzte.

Manuel Neuer
© Getty Images

Es ist nicht das erste Mal, dass Manuel Neuer und die deutsche Nationalmannschaft ein klares Statement gegen Homophobie setzen und den Torwart mit einer Regenbogen-Armbinde statt der klassischen Schwarz-Rot-Goldenen auflaufen lassen. Die Regenbogenfahne ist ein Zeichen für die LGBTIQ+-Community, der Juni gilt als Pride-Monat, um das Bewusstsein für Gleichberechtigung zu stärken.

Verwendete Quelle: Getty Images, eigene Recherche

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken