VG-Wort Pixel

Manuel Cortez Nach seiner Corona-Erkrankung: Erste Worte aus dem Krankenhaus

Manuel Cortez
© imago images
Es war knapp bei Manuel Cortez: Der Schauspieler gibt nach seiner Covid-19-Erkrankung ein Update aus dem Krankenhaus.

Seit knapp zwei Wochen liegt der Schauspieler Manuel Cortez, 42, nun schon im Krankenhaus. Er hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und war anschließend schwer an Covid-19 erkrankt. Nun gibt der ehemalige "Verliebt in Berlin"-Darsteller seinen Fans via Instagram ein Update aus dem Krankenhaus und erklärt, wie knapp es für ihn war. Er sei jetzt den zwölften Tag in der Klink und befinde sich nun endlich auf dem Weg der Besserung, erzählt der immer noch durch die Nase beatmete Cortez. In dem Video sieht man, wie mitgenommen der Schauspieler nach wie vor von seiner Erkrankung ist. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Manuel Cortez: "Es gab zwei Nächte, da war es wirklich gefährlich"

Er sei nur "ganz knapp an der Intensivstation vorbeigerutscht", so der Schauspieler. Zuvor wurde er mit einer schweren Lungenentzündung eingeliefert, seine Lunge sei "an mehreren Stellen kollabiert". Es sei nicht klar gewesen, ob er es schaffe: "Es gab zwei Nächte, da war es wirklich gefährlich." Außerdem hätte er nachts unter Panikattacken gelitten. Er sei nun aber über dem Berg, dürfe sich bewegen, aufstehen und sogar duschen. Seine Lungen hätten sich sehr verbessert.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken