VG-Wort Pixel

Manfred Durban (†) Schlagzeuger der "Flippers" ist tot

Manfred Durban
Manfred Durban
© Picture Alliance
Großer Schock für alle "Flippers"-Fans: Manfred Durban, der beliebte Schlagzeuger der Band ist am Donnerstag im Alter von 74 Jahren verstorben

2011 hatten sich die "Flippers" von der Bühne verabschiedet und die Band nach mehr als 40 Jahren aufgelöst. Nun müssen sich die Fans auch von dem beliebten Schlagzeuger der "Flippers" verabschieden: Manfred Durban ist am Donnerstag im Alter von 74 Jahren verstorben, berichtet die "Pforzheimer Zeitung". Der Musiker sei friedlich eingeschlafen, heißt es aus seinem persönlichem Umfeld.

Olaf Malolepski zeigt sich betroffen

Die Nachricht sorgt bei seinen ehemaligen Bandkollegen und Fans für großes Bestürzen. Sänger Olaf Malolepski trauert in einem Statement um Durban. "Die Nachricht hat mich sehr getroffen. Wir fühlen mit der Familie. Lieber Manfred, durch die Musik der Flippers bist du unsterblich. Wir vermissen dich", so Malolepski.

Auf seiner Facebook-Seite änderte der "Flippers"-Star sein Titelbild in ein komplett schwarzes Bild und fügte eine Trauermeldung hinzu. "Ich bin sehr traurig. Manfred wir vermissen dich", schrieb Olaf Malolepski auf seiner Fanseite

Fans sind geschockt

Unter dem Posting reihen sich Beileidsbekundungen. "Bin geschockt. Werde ihn nie vergessen", kommentiert ein Fan. "Mein herzliches Beileid an die Familie und Freunde. Manfred war immer mein Liebster zu den Konzerten der Flippers. Ich werde ihn sehr vermissen."

Das Schlagertrio Die Flippers mit den Sängern Olaf Malolepski, Bernd Hengst sowie Drummer Manfred Durban hatte Ende 2010 seine Abschiedstournee gegeben und sich dann nach mehr als 40 Jahren aufgelöst. Zu den bekanntesten Hits der Band gehört der Song "Weine nicht, kleine Eva" und "Rote Sonne von Barbados".

jkr

Mehr zum Thema


Gala entdecken