VG-Wort Pixel

Mandy Moore Trauer um ihren verstorbenen Ex Adam Goldstein

Mandy Moore
© Getty Images
Mandy Moore trauert um ihren verstorbenen Ex-Freund Adam Goldstein. In einem rührenden Instagram-Post erinnert sie an den DJ, der 2009 an einer Überdosis verstarb.

Mandy Moore, 35, und DJ Adam Goldstein (†36) waren zwar nur einige Monate lang ein Paar, dennoch hat sein Tod im Jahr 2009 ihr offenbar sehr zugesetzt. Auch heute noch – zehn Jahre später – denkt sie an ihn. In einem emotionalen Instagram-Post bringt die Schauspielerin ihre Trauer zum Ausdruck.

Mandy Moore gedenkt Adam Goldstein an dessen Todestag

Es war am 28. August 2009, als Adam Goldstein in seinem New Yorker Appartement tot aufgefunden wurde. Der DJ und Musikproduzent war an einer Überdosis Schmerztabletten gestorben. Am gestrigen Mittwoch (28. August) jährte sich sein Todestag nun zum zehnten Mal – ein Anlass, den Mandy Moore dazu nutzt, ihrem Ex-Freund zu gedenken. Unter ein Foto, das Adam strahlend und glücklich zeigt, schreibt die "This is Us"-Darstellerin: "Es ist jetzt zehn Jahre her. Es gibt so Momente, in denen ich mich immer noch dabei erwische, dir von etwas Lustigem, Seltsamem oder Aufregendem erzählen zu wollen." Auch macht sie deutlich, wie schwer ihr der Verlust noch immer fällt. "Ich vermisse dich jeden Tag, aber an diesem Datum wird es für immer besonders schwer sein." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Kam er aus einer Unachtsamkeit heraus ums Leben?

Im Autopsiebericht von 2009 steht, dass Adam Goldstein an einer Überdosis Schmerztabletten gestorben ist. Laut der toxikologischen Untersuchungen hatte der in New York lebende DJ neben verschreibungspflichtigen Medikamenten auch Kokain in seinem Blut - eine Kombination, die ihm das Leben kostete. Ob sich der damals 36-Jährige bewusst hatte das Leben nehmen wollen oder er den Mix aus Medikamenten und Drogen unterschätzt hatte, ist bis heute ungeklärt. Eine mögliche Erklärung für seinen Schmerzmittelkonsum ist der Flugzeugabsturz, den er 2008 gemeinsam mit "Blink 182"-Drummer Travis Baker erlebt hatte. Seitdem sollen ihn sowohl Schmerzattacken als auch starke psychische Probleme geplagt haben.

Verwendete Quelle: Instagram

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken