Maite Kelly: Endlich nimmt sie Stellung zum Kelly-Family-Comeback

Nach Angelo Kelly und Michael Patrick Kelly nimmt nun auch endlich Maite Kelly Stellung dazu, warum sie beim großen Comeback der Kelly Family nicht dabei ist.

Es ist DIE Frage, die man sich seit dem großen Comeback der Kelly Family im Jahr 2017 stellt: Warum sind Michael Patrick Kelly, 41, und Maite Kelly, 39, nicht dabei? Eine befriedigende Antwort darauf blieb bisher aus. Es hieß lediglich, die beiden seien zu sehr in ihren Solo-Projekten eingespannt.

Denn tatsächlich, Paddy und Maite gehören heute zu den erfolgreichsten Solo-Künstlern der ursprünglichen Kelly Family. Paddy saß zusätzlich sogar als Juror bei "The Voice of Germany" oder als Kandidat und später als Gastgeber bei "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert".

Michael Patrick Kelly aus terminlichen Gründen nicht dabei

Und trotzdem antwortete Angelo Kelly, 37, damals gegenüber "spot on news" ein bisschen schnippisch: "An terminlichen Gründen kann es nicht gelegen haben. Wir reden seit zwei Jahren darüber. Man hat entweder Lust darauf und will mitmachen - oder man hat gerade andere Prioritäten. Das ist okay."

Paddy hingegen gab beim ZDF-Magazin "Volle Kanne" jedoch genau terminliche Probleme als Grund an: "Ein halbes Jahr ging es hin und her. Ich hatte ja den Wunsch, dass alle dabei sind. Wenn man’s macht, dann mit allen neun. Aber es war sehr schwer das Timing zu koordinieren. Hätte das Ganze sieben, acht Monate später angefangen, hätte es meinerseits eher geklappt."

Barby Kelly

Darum erfolgte das Kelly-Family- Comeback ohne sie

Barby von der Kelly Family bei Unicef Open Air Festival in Bremen  
Seit rund 18 Jahren tritt Barby Kelly nicht mehr gemeinsam mit der Kelly Family auf. Warum das so ist und wie es ihr heute geht, erfahren Sie in diesem Video!
©Gala

Maite Kelly nimmt endlich Stellung

Die Kelly Family in neuer Besetzung

Nun nimmt auch endlich Maite Stellung zu ihren Beweggründen, nicht bei der Kelly Family dabei zu sein: "Patrick ist im Pop-Bereich sehr, sehr erfolgreich. Ich habe mich entschieden, bei meiner Musik zu bleiben, weil ich kann das besser um meine Kinder stricken. Die sechs dazu zu kriegen, sich um den Rhythmus meiner Kinder zu drehen, wäre schwierig gewesen. Ich bin froh über diese Entscheidung, weil die sind ja sowieso erfolgreich auch ohne Patrick und mich. Man gönnt sich. Man freut sich. Ich bin ja sowieso immer ein bisschen die Disco-Queen gewesen. Ich glaube, die sind ganz froh", sagt sie beim ARD "Morgenmagazin", als die Moderatoren sie auf den "Schlagerboom 2019" am kommenden Samstag (2. November) anspricht. Dort werden Maite und die Kelly Family erstmals auf ein und dem selben Event auftreten - nur eben nicht gemeinsam.

Verwendete Quellen: ARD "Morgenmagazin, ZDF "Volle Kanne", spot on news, focus.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche