Ex-GZSZ-Star: Maike von Bremen hat keine Wohnung

Maike von Bremen spielte von 2002 bis 2008 in der Erfolgsserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit. Doch wie geht es der Schauspielerin heute? Erst im April gab sie bekannt, dass sie berufsunfähig ist. Nun der nächste Schock: Die 38-Jährige hat derzeit keine Wohnung. 

Maike von Bremen

Maike von Bremen, 38, kämpft in diesem Jahr mit einigen Schicksalsschlägen. Im April 2019 gab die ehemalige Soap-Darstellerin bekannt, dass sie aufgrund entzündeter Augenlider berufsunfähig ist. Sie kann sich weder schminken, noch Kontaktlinsen tragen. Nur sechs Monate später postet die 38-Jährige einen emotionalen Beitrag auf Instagram, der nicht nur Einblick in ihre aktuelle Wohnsituation, sonder auch in ihre Gefühlswelt gibt.

Maike von Bremen im "Zwischen-Asyl"

In dem Instagram-Beitrag vom 17. Oktober 2019 schreibt Maike von Bremen: "Ihr Lieben, das hier ist weder meine alte, noch meine neue Wohnung, hier stehe ich im Zwischen-Asyl rum. Die alte Wohnung ist ein leerstehendes Museum freigegeben zur Besichtigung, die neue Wohnung noch nicht bezugsbereit ...". Nun muss die Ex-GZSZ-Darstellerin erstmal ohne einen festen Wohnsitz auskommen. Doch sie verrät noch mehr: Maike von Bremen scheint nicht nur körperlich, sondern auch mental zwischen Tür und Angel zu stehen. 

View this post on Instagram

Ihr Lieben, das hier ist weder meine alte, noch meine neue Wohnung, hier stehe ich im Zwischen Asyl rum. Die alte Wohnung ist ein leerstehendes Museum freigegeben zur Besichtigung, die neue Wohnung noch nicht bezugsbereit... im Grunde das perfekte Sinnbild für meine gesamte Lebenssituation momentan. Die Vergangenheit habe ich akribisch entrümpelt und jetzt wandere ich durch ihre Räume mit dem Abstand einer Besucherin. Es ist ein bisschen als wären all die speziellen Ereignisse und Momente die mich in den letzten Jahren besonders geprägt haben wie hinter Glasvitrinen für mich zum Betrachten nahe und zugleich merkwürdig entrückt. Wie genau das jetzige ICH aussieht, lässt sich schwer benennen, es hält gefühlt Winterschlaf, das Fundament muss erst neu gelegt werden, es braucht einen neuen Anstrich und diverse Stellschrauben müssen noch nachgezogen werden und immer wieder stellt sich mir die Frage, welche Wesenzüge, Gedanken, was will ich mit rüber retten, was darf mit in mein neues Leben und was lass ich lieber zurück. Dieses Zwischen den Welten stehen ist auch der Grund, warum ich mich momentan nur selten Gesicht zeige. Ich tu mich schwer mit Posieren, weil es sich auf einmal so fremd anfühlt. Früher habe ich Shootings GELIEBT, jetzt fühle ich mich oft wie eine Mogelpackung, weil ich (vielleicht Red Capet/ Schauspielerkrankheit? 🤷🏻‍♀️) das Lächeln irgendwann ganz UNBEWUSST so auf Knopfdruck abgeliefert habe, dass es mir heute oft unheimlich vorkommt 😅 ich übe noch ICH zu sein, bzw den Unterschied zu merken, zwischen „bitte mögt mich“ und „so bin ich halt“. Das ist ein Konflikt für mich, da ich Instagram soo gerne mit meinen Gedanken fülle, mir aber NOCH die passende Bildsprache dazu fehlt. Kreative Vorschläge/Ideen für dieses Dilemma sind sehr willkommen 😊 Habt einen schönen Tag!💕 #gedanken #zwischentürundangel

A post shared by Maike von Bremen (@maikevonbremen) on

Maike von Bremen: "Ich übe noch ICH zu sein"

Die Schauspielerin hat sowohl ihre Wohnung als auch ihr Leben sorgfältig entrümpelt und ist auf der Suche nach sich selbst. "Es ist ein bisschen als wären all die spezielle Ereignisse und Momente, die mich in den letzten Jahren besonders geprägt haben, wie hinter Glasvitrinen für mich zum Betrachten nahe und zugleich merkwürdig entrückt. Wie genau das jetzige ICH aussieht, lässt sich schwer benennen (...)", schreibt Maike von Bremen zu ihrem Bild, das sie sinnbildlich in einem Türrahmen zeigt. Eine schwierige Zeit für die Synchronsprecherin. Und genau diese Zerrissenheit sei auch der Grund, weshalb sie sich seit längerem von den sozialen Medien entfernt hat. Sie tut sich schwer mit dem Posieren vor der Kamera, fühlt sich beim Lächeln wie eine "Mogelpackung". Doch sie möchte ihre Gedanken und Sorgen mit ihren Fans teilen.

Instagram-Follower unterstützen sie

Ihre Community auf Instagram unterstützt die 38-Jährige und sendet ihr durch aufmunternde Kommentare Kraft zu. "Du schaffst das" oder "Danke, dass du deine Worte hier so ehrlich teilst. Schöne Worte.", schreiben die Fans. Der Austausch mit ihren Followern scheint Maike von Bremen gut zu tun. Sie teile gerne ihre Gefühlswelt auf Instagram, fragt sogar um Rat. Die Synchronsprecherin scheint sich neu ordnen zu wollen - räumlich und innerlich. Wir wünschen ihr nach diesen schweren Monaten viel Kraft. 

Nina Bott

Nachhaltig einkaufen? Die Schauspielerin gibt Tipps

Nina Bott
Wie wir unseren Lebensmitteleinkauf nachhaltig und plastikfrei gestalten können, verrät Nina Bott gegenüber GALA bei einem Einkaufsbummel auf dem Hamburger Isemarkt.
©Gala

GZSZ von 2002 bis 2008

Bekannt wurde Maike von Bremen durch ihre Rolle als Sandra Lemke in der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Im Januar 2008 gab sie ihren Ausstiegt bekannt. In den Jahren 2010 bis 2012 spielte sie Dr. Isabelle Jung in "Herzflimmern - Liebe zum Leben". Seit 2014  ist sie ebenfalls als Synchronsprecherin tätig.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche